Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Räubersprache oder "Ror-Sprache"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Räubersprache oder "Ror-Sprache"

Sie wird auch in Astrid Lingrens Kalle Blomquist-Büchern benutzt. Hier muss jeder Konsonant verdoppelt und ein "o" dazwischengesetzt werden. Die einzelnen Worte werden dadurch sehr lang und ganze Sätze flüssig zu sprechen, ist nicht leicht. Doch das macht das Ganze umso spannender. "Ich gehe heute allein zum Training" wird dann zu "Icochoh gogehohe hoheutote zozumom Totrorainoninongog."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video



Anzeige
shopping-portal