Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Darf man für die Kinderbetreuung Geld fordern?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Darf man für die Kinderbetreuung Geld fordern?

Geld ist immer ein heikles Thema, besonders innerhalb der Familie. In der Regel wird vorausgesetzt, dass die Betreuung der Enkel freiwillig und damit kostenlos stattfindet. Aber man muss differenzieren: Hat die Oma zum Beispiel ihren Job aufgegeben, um der Tochter oder Schwiegertochter das Arbeiten zu ermöglichen, sieht die Sache anders aus, als wenn Opa alle zwei Wochen mal eine Stunde den Kinderwagen durch die Straßen schiebt. Ein Familienrat kann hier für Gerechtigkeit sorgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal