Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Als Familie das Wochenende gestalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freizeit-Tipps für die Familie  

Als Familie das Wochenende gestalten

13.10.2008, 16:36 Uhr

Gemeinsame Mahlzeiten sind wichtige Fixpunkte für das Familienleben. Denn dabei kann jeder von seinen Erlebnissen erzählen und sich an einer gemeinsamen Unterhaltung beteiligen. Am Wochenende lässt sich oft schon das Frühstück auf besondere Weise gestalten. Viele Familien nehmen sich dafür am späten Vormittag extra viel Zeit und besorgen Sachen, die alltags nicht auf den Tisch kommen. "Bei der Vorbereitung sollten auch die Kinder dabei sein", sagt Lindhoff. Sie dürfen beim Bäcker vielleicht die Brötchen aussuchen, oder es macht ihnen Spaß, sich eine spezielle Dekoration für den Tisch auszudenken.

Kindern freie Hand lassen

"Es ist immer wieder erstaunlich, auf welche Ideen Kinder kommen, wenn man ihnen freie Hand lässt", berichtet die Expertin von "Mehr Zeit für Kinder". Eltern sollten ihnen gerade am Wochenende die Zeit geben, sich in allen möglichen Bereichen des Alltags auszuprobieren. Wenn der Nachwuchs etwa bei der Gartenarbeit mithelfen will, könne das Kind eine eigene Aufgabe übertragen bekommen. Beim Einsammeln von Ästen oder dem Eingraben von Blumen könne man sie zwar unterstützen, man sollte sie aber auch eigene Lösungen suchen lassen und Fehler nicht maßregeln.

Auf Wünsche der Kinder eingehen

Natürlich möchten Kinder mit ihren Eltern auch Freizeit erleben. "Dies bedeutet nicht, dass man aufwendige oder lang vorbereitete Sachen unternehmen muss", sagt Lindhoff. Meist seien es eher einfache Dinge, die ihnen Freude machen. Das können ein Spiele-Abend oder ein Schwimmbadbesuch im Winter sein oder ein Federballturnier oder eine kleine Radtour im Sommer. "Viele Eltern überladen das Wochenende mit langen Autofahrten und hektischen Events", sagt Astrid von Friesen. Sie rät dazu, sich nicht zuviel vorzunehmen und eher Ruhe zu suchen. Bewegung und Erlebnisse in der Natur würden meist Kindern und Eltern gut tun. Vielleicht möchte man zusammen Fußball spielen, im Garten ein Zelt aufschlagen oder im Wald Buden bauen.

Erholung und Freiräume für Eltern

Oft könne man zu solchen Aktivitäten auch Freunde der Kindereinladen oder sich mit anderen Familien zusammentun. Dies mache dem Nachwuchs Spaß und gebe auch den Erwachsenen wichtige Freiräume. "Denn auch die Eltern dürfen am Wochenende nicht zu kurz kommen", sagt die Dresdner Psychotherapeutin. Wer sich mit anderen Paaren in der Betreuung der Kinder abwechsle, könne einige Stunden für sich und seine Partnerschaft gewinnen. Dafür könne man aber auch die Großeltern mobilisieren oder andere Menschen, mit denen die Kinder gerne zusammen sind.

Sommerferien-Umfrage Museumsbesuche und Wandern sind out
Sommerferien

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal