Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Deutscher Kulturrat: Kulturelle Bildung wird zum "Krüppelfach"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kulturelle Bildung  

Kulturelle Bildung wird zum "Krüppelfach"

07.01.2009, 15:10 Uhr | rev, dpa

Deutscher Kulturrat: Kulturelle Bildung wird zum "Krüppelfach".

Eltern Portal. (Bild: Archiv)

Der Deutsche Kulturrat hat vor einer weiteren Kürzung der künstlerischen Fächer in der Schule gewarnt. "Die künstlerisch-kulturelle Bildung in der Schule ist seit Jahren in einer gefährdeten und randständigen Position", betonte die Spitzenorganisation der Bundeskulturverbände in Berlin.

Kultur reduziert zum "Krüppelfach"

Ein Großteil des Unterrichts, sofern er noch erteilt werde, "wird immer häufiger von fachfremden Lehrkräften unterrichtet, da alle künstlerischen Fächer unter Lehrermangel leiden". Kulturelle Bildung dürfe nicht "auf ein Krüppelfach reduziert werden", warnte der Geschäftsführer des Kulturrates, Olaf Zimmermann, in diesem Zusammenhang.

G8 zu Ungunsten künstlerischer Fächer

Verschärft werde dieses Problem in den Gymnasien durch das so genannte "G8". Aufgrund der verkürzten Schulzeit von 13 auf 12 Jahre werde das Lernpensum der Schüler teilweise zu Ungunsten der künstlerischen Fächer gestrafft. Der Kulturrat fordert unter anderem "ein vollständiges und breites fachliches künstlerisches Angebot in den verschiedenen künstlerischen Disziplinen, das in allen Schularten und Schulstufen verlässlich unterrichtet wird", den "qualifizierten Ausbau der Lehreraus- und -weiterbildung in den künstlerischen Fächern" und die Kooperation mit Institutionen der außerschulischen kulturellen Bildung.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video



Anzeige
shopping-portal