Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Familienpolitik: Schwarz-Gelb einig über 200 Euro Kindergeld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kindergeld  

Schwarz-Gelb einig über 184 Euro Kindergeld

23.10.2009, 09:49 Uhr | dpa

Die künftigen Koalitionspartner Union und FDP haben sich auf eine Erhöhung des Kindergeldes um monatlich 20 Euro geeinigt. Schwarz-Gelb habe in der Arbeitsgruppe Familie zudem einen Kinderfreibetrag von 7008 Euro beschlossen, sagte der CSU-Politiker Norbert Geis am Freitag im Deutschlandfunk. "Beim Betreuungsgeld haben wir keine Einigung erzielt, was ich sehr bedaure." Das Thema müsse nun von der großen Koalitionsrunde verhandelt werden.

Bisher 164 Euro Kindergeld für die ersten zwei Kinder

Die Erhöhung des Kindergeldes zählte von Beginn der Koalitionsverhandlungen an zu den Konsensthemen. Seit Januar dieses Jahres erhalten Familien für die ersten zwei Kinder jeweils 164 Euro monatlich. Jetzt haben Union und FDP in ihrem Koalitionsvertrag festgelegt, dass der Kinderfreibetrag von 6024 Euro auf 7008 Euro steigt und das monatliche Kindergeld um 20 Euro je Kind erhöht wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video



Anzeige
shopping-portal