Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Fahrradanhänger fürs Kind: Qualität kostet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrradanhänger fürs Kind  

Fahrradanhänger fürs Kind: Qualität kostet

04.05.2010, 10:37 Uhr | dpa, dpa

Fahrradanhänger fürs Kind: Qualität kostet. Mutter macht Fahrradtour mit Kind im Fahrradanhänger.

Beim Kauf eine Fahrradanhängers ist es wichtig auf die Qualität zu achten. (Bild: Imago) (Quelle: imago)

Bei Fahrradanhängern für Kinder lässt der Preis recht eindeutige Rückschlüsse auf die Qualität zu. Das hat der ADAC ermittelt, als er zwölf Systemen - darunter Hänger sowie sogenannte Trailer und Tandemstangen - getestet hat. Die teuren Modelle schnitten deutlich besser ab als die billigeren. Bei den Hängern wurden drei Modelle mit Preisen zwischen 650 und 845 Euro mit den Noten "Gut" beziehungsweise "Befriedigend" bewertet. Dagegen erhielten vier weitere für 120 bis 420 Euro durchweg ein "Mangelhaft".

Die Variante für knapp 160 Euro wurde "mangelhaft" bewertet

Ganz ähnlich ist das Ergebnis bei Trailern, die aus einem Rad sowie Sattel, Pedalen und Lenker bestehen. Hier schnitten zwei Ausführungen für 340 beziehungsweise 370 Euro "gut" und "befriedigend" ab, während eine Variante für knapp 160 Euro "mangelhaft" bewertet wurde. Und auch von den beiden getesteten Tandemstangen kam die teure für 239 Euro "gut" weg, die billige für 40 Euro war dagegen "mangelhaft".

Niedrigpreisige Lösungen fallen durch

Die ADAC-Tester untersuchten das Fahrverhalten, den Komfort fürs Kind, Handhabung und Sicherheit sowie Haltbarkeit. Auch die Belastung der Produkte mit Schadstoffen wie Weichmachern spielte eine Rolle. Dabei fällt auf, dass mit Ausnahme einer billigen Tandemstange, alle anderen niedrigpreisigen Lösungen in diesem Punkt durchfallen. Je teurer die Systeme, desto weniger Probleme gibt es dagegen mit Schadstoffen.

Sicherheit nur mit Helm

In mehreren Crashtests stellte der Automobilclub weiterhin fest, dass Hänger "tendenziell etwas sicherer" sind als die anderen Systeme. Ein Fahrradhelm für das Kind ist jedoch in jedem Fall Pflicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video



Anzeige
shopping-portal