Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Mütter sind viel seltener erwerbstätig als Väter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erwerbstätigkeit Mütter  

Mütter sind viel seltener erwerbstätig als Väter

05.05.2010, 15:30 Uhr | apn, dapd

Mütter sind viel seltener erwerbstätig als Väter. Frau und Mann sind am PC. Im Hintergrund sieht man ein Baby.

Frauen arbeiten weitaus häufiger auf Teilzeitbasis als Männer. (Bild: Imago) (Quelle: imago)

Haushalt und Kinder sind offenbar nach wie vor Frauensache. Immer noch sind deutlich weniger Mütter als Väter erwerbstätig, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. Danach waren 2008 etwa sechs von zehn Frauen mit Kindern unter 15 Jahren berufstätig. Bei Vätern waren es rund neun von zehn - unabhängig vom Alter der Kinder.

Die Zahl der erwerbstätigen Mütter steigt mit dem Alter der Kinder

Bei Müttern hängt die Berufstätigkeit vom Alter der Kinder ab. Je älter das Kind, desto mehr Frauen kehren wieder beziehungsweise stärker in ihren Beruf zurück. 2008 war weniger als ein Drittel (29 Prozent) der Mütter mit einem jüngsten Kind im Krippenalter von unter drei Jahren erwerbstätig. Von den Müttern mit einem jüngsten Kind im Kindergartenalter (3-5 Jahre) waren es sechs von zehn Müttern (59 Prozent). Kommen die Kinder ins Grundschulalter (6-9 Jahre), nimmt der Anteil der erwerbstätigen Mütter weiter zu (65 Prozent). Auch mit dem Wechsel der Kinder auf eine weiterführende Schule (10 bis 14 Jahre) steigt der Anteil der arbeitenden Mütter noch einmal leicht an (70 Prozent).

Viele Frauen arbeiten auf Teilzeit

Wesentlich mehr Frauen als Männer gingen auch einer Teilzeitarbeit nach als Männer: Fast drei Viertel der erwerbstätigen Mütter (73 Prozent) im Alter zwischen 15 und 64 Jahren arbeiteten 2008 auf Teilzeitbasis. Dabei spielt das Alter der Kinder kaum eine Rolle. Auch mit einem jüngsten Kind zwischen 10 und 14 Jahren sind mehr als zwei Drittel (70 Prozent) der erwerbstätigen Mütter teilzeitbeschäftigt. Die Teilzeitquote der Väter lag demgegenüber zwischen 4 und 6 Prozent.

Mindestens eine Million alleinerziehende Mütter

Insgesamt gab es 2008 in Deutschland 6,9 Millionen Mütter und 5,9 Millionen Väter im erwerbsfähigen Alter, die sich der Herausforderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellten. Sie lebten mit mindestens einem leiblichen Kind oder einem Stief-, Pflege- oder Adoptivkind unter 15 Jahren in einem Haushalt zusammen. Das bedeutet, dass mindestens eine Million Frauen ihr Kind oder ihre Kinder allein erzogen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal