Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Haustiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Naturschützer warnen: Mähroboter sind tödliche Gefahr für Igel

Die immer stärker in Hausgärten verbreiteten Mähroboter stellen nach Erkenntnissen von Naturschützern eine wachsende Gefahr für Igel dar. Auch könnten sich Blindschleichen, Amphibien und Insekten vor den fast geräuschlos arbeitenden Mähern oft nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen und fänden den Tod, berichtet der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) in einer aktuellen Meldung auf seiner Internetseite. Ein Problem sei vor allem, dass viele Gartenbesitzer die Mähroboter bevorzugt nachts laufen ließen, was vor allem nachtaktive Tiere gefährde. ... mehr

Die immer stärker in Hausgärten verbreiteten Mähroboter stellen nach Erkenntnissen von Naturschützern eine wachsende Gefahr für Igel dar.

Igel: Welche Hilfe sie jetzt brauchen
Igel: Welche  Hilfe sie jetzt brauchen

Die Suche nach einem geeigneten Winterquartier hat begonnen: Jetzt hoffen Igel auf einen geschützten Unterschlupf und möchten sich vor dem Winterschlaf nochmal richtig sattfressen. Brauchen die... mehr

Die Suche nach einem geeigneten Winterquartier hat begonnen: Jetzt hoffen Igel auf einen geschützten Unterschlupf und möchten sich vor dem Winterschlaf nochmal richtig sattfressen.

Nabu: Aufnahme von Igeln ist meist unnötig
Nabu: Aufnahme von Igeln ist meist unnötig

Kleine Igel sollten im Herbst nicht aufgenommen werden. "Die meisten Jungtiere brauchen keine Hilfe, sie suchen nur nach Nahrung, um sich Winterspeck anzufuttern", betonte Ulrich Thüre vom... mehr

Kleine Igel sollten im Herbst nicht aufgenommen werden.

Naturschutzbund: Aufnahme von Igeln ist oft unnötig
Naturschutzbund: Aufnahme von Igeln ist oft unnötig

Kleine Igel, die man im Herbst im Garten sieht, sollten nicht sofort aufgenommen werden. "Die meisten Tiere sind nicht hilfebedürftig", sagte die Sprecherin vom Naturschutzbund Nabu Rheinland-Pfalz,... mehr

Kleine Igel, die man im Herbst im Garten sieht, sollten nicht sofort aufgenommen werden.

Igelbabys in der Auffangstation: Ehepaar päppelt putzige Igel auf
Igelbabys in der Auffangstation: Ehepaar päppelt putzige Igel auf

Das wenige Wochen alte Igelkind Maja streckt die kleine Nase in die Luft. Gleich gibt es Futter, doch vorher lässt es sich vertrauensvoll von Ziehvater Herbert Martin den Bauch kraulen. Er und seine... mehr

Das wenige Wochen alte Igelkind Maja streckt die kleine Nase in die Luft.

Tiere im Garten überwintern lassen
Tiere im Garten überwintern lassen

Für viele Hobbygärtner ist der Herbst die ideale Zeit, um im Garten aufzuräumen. Laub wird sorgfältig zusammengehakt und entsorgt. Stauden und Hecken werden zurück geschnitten. Diese Aktionen sorgen... mehr

Warum Sie als tierfreundlicher Gastgeber besser kein Laub entsorgen.

So erkennen Sie, ob ein Igel Ihre Hilfe wirklich braucht
So erkennen Sie, ob ein Igel Ihre Hilfe wirklich braucht

Igel sind so gut wie nie zu sehen - denn sie sind nachtaktive Tiere. Wenn einem aber doch einmal einer dieser stacheligen Mitbewohner über den Weg läuft, heißt das noch lange nicht, dass er... mehr

Igel sind so gut wie nie zu sehen - denn sie sind nachtaktive Tiere.

Igel-Nahrung: Was fressen Igel?
Igel-Nahrung: Was fressen Igel?

Was eignet sich als Igel-Nahrung, wenn sich ein geschwächtes Tier auf Ihre Terrasse verirrt hat? In freier Natur fressen Igel vor allem wirbellose Tiere wie Insekten und Ringelwürmer. Mit welchen... mehr

Was sich als Igel-Nahrung eignet, wenn sich ein geschwächtes Tier auf Ihre Terrasse verirrt hat.

Igel säuft Eierlikör - und ist völlig betrunken
Igel säuft Eierlikör - und ist völlig betrunken

Tierisch besoffen: Ein Igel hat sich über eine ordentliche Menge Eierlikör hergemacht und sich dabei regelrecht "abgeschossen". Alle Viere von sich gestreckt lag er im Vollrausch auf einer Straße in... mehr

Tierisch besoffen: Ein Igel hat sich über eine ordentliche Menge Eierlikör hergemacht und sich dabei regelrecht "abgeschossen".

Das eigene Grundstück: So vermeiden Sie Gefahren für Tiere
Das eigene Grundstück: So vermeiden Sie Gefahren für Tiere

Gefahren für Tiere – seien es Haustiere oder Wildtiere – können auch auf dem eigenen Grundstück lauern. Nicht nur ein Gartenteich mit steilem Ufer, sondern auch fehlende Abdeckungen auf... mehr

Gefahren für Tiere – seien es Haustiere oder Wildtiere – können auch auf dem eigenen Grundstück lauern.

1 2 3 4
Drei-Tages-Wettervorhersage

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017