Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby > Handarbeiten >

Anleitung: Kirschkernkissen selber machen in 5 Schritten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kreative Näh-Idee  

Anleitung: Kirschkernkissen selber machen in 5 Schritten

20.07.2015, 10:29 Uhr | CF

Anleitung: Kirschkernkissen selber machen in 5 Schritten. Mit einer Nähmaschine geht es schneller und das Ergebnis ist meist ansehnlicher, als wenn Sie von Hand nähen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit einer Nähmaschine geht es schneller und das Ergebnis ist meist ansehnlicher, als wenn Sie von Hand nähen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viele Menschen legen die Wärmflasche in die Ecke und bevorzugen Kirschkissen. Deren Wärme wird häufig als besonders angenehm empfunden, egal ob zum Nackenwärmen oder zur Behandlung von verspannten Muskeln. Ein Kirschkernkissen selber zu nähen ist gar nicht schwer – lesen Sie hier, wie Sie ein Kirschkernkissen mit den Maßen 25 x 40 Zentimeter anfertigen können.

Schritt 1: Materialien und Anzahl der Kirschkerne

Wenn Sie ein Kirschkernkissen selber machen möchten, benötigen Sie nicht viel Material. Verwenden Sie am besten einen Baumwollstoff – dieser ist stabil und angenehm auf der Haut zu tragen und brennt beim Erhitzen nicht so leicht an. Vor dem Nähen sollten Sie den Stoff waschen. Beachten Sie, dass Sie für ein Kissen mit den Maßen 25 x 40 Zentimeter eine Nahtzugabe von etwa zwei Zentimetern an allen Seiten benötigen.

Zum Nähen des Kirschkernkissens benötigen Sie:

  • Baumwollstoff mit den Maßen 29 x 44 Zentimeter
  • 800 g Kirschkerne
  • Schneiderkreide, Schere, Nähmaschine, Nähgarn

Die Menge der benötigten Kirschkerne hängt von der Größe des Kissens ab. Als Alternative zu Kirschkernen bieten sich Körner wie Dinkel, Roggen oder Rapssamen an.

Schritt 2: Kammern für mehr Komfort einplanen

Gerade bei etwas größeren Kirschkernkissen passiert es leicht, dass sich die Füllung nicht gut verteilen lässt, sondern sich in einer Ecke sammelt. Deshalb sollten Sie, wenn Sie ein Kirschkernkissen selber machen, mehrere Kammern nähen. Das ist nicht aufwendig und macht das Kissen komfortabler: So können Sie die gesamte Größe des Kissens voll nutzen und größere Körperflächen damit wärmen, beispielsweise den gesamten Bauch- oder Schulterbereich. Für ein Kissen mit den Maßen 25 x 40 Zentimeter empfehlen sich vier Kammern.

Schritt 3: Stoff vorbereiten

Zeichnen Sie mit der Schneiderkreide zwei Rechtecke mit den Maßen 29 x 44 Zentimeter auf den Stoff. Schneiden Sie diese Rechtecke dann mit der Schere aus. Legen Sie nun beide Stoffrechtecke so übereinander, dass sie mit der rechten Seite – also der schönen Vorderseite des Stoffs – aufeinander liegen.

Schritt 4: Das Kissen nähen und befüllen

Nähen Sie nun die beiden Seiten und den Boden des Kirschkernkissens zu und lassen dabei einen Rand von etwa zwei Zentimetern. Beachten Sie, dass nur drei Seiten vernäht werden und eine Seite des Kissens zunächst offen bleibt, um es später füllen zu können. Drehen Sie das Kissen anschließend auf rechts und unterteilen es in vier gleichgroße, senkrechte Kammern. Nähen Sie die Übergänge der Kammern ebenfalls zu.

Nun können Sie das Kirschkernissen von oben befüllen: Verteilen Sie die Kirschkerne gleichmäßig auf die vier Kammern. Überprüfen Sie hierbei unbedingt die Füllmenge: Das Kissen darf nicht zu prall gefüllt sein, sonst kann es sich später nicht gut an Ihren Körper anpassen. Die Kirschkerne sollten sich also in den Kammern noch gut bewegen lassen. Nähen Sie zuletzt auch die Oberseite des Kissens zu.

Schritt 5: Das Kissen richtig erwärmen

Ihr fertiges Kirschkernkissen können Sie entweder in der Mikrowelle oder im Ofen erwärmen. Wie lange das dauert, hängt von der Größe des Kissens ab. Gerade wenn Sie empfindliche Körperstellen wie beispielsweise Ihren Nacken erwärmen, sollte das Kissen nicht zu stark erhitzt sein. Prüfen Sie deshalb regelmäßig die Temperatur.

Für den Ofen wickeln Sie das Kissen in Alufolie, um den Stoff zu schützen, und geben es für einige Minuten bei 100 Grad Celsius in den Ofen. Kissen von normaler Größe benötigen im Ofen etwa zehn Minuten. Einfacher und schneller ist die Mikrowelle: Hier brauchen Sie keine Alufolie. Ein Kissen von durchschnittlicher Größe benötigt hier etwa ein bis zwei Minuten bei maximal 600 Watt. Wenn Sie unsicher sind, erhitzen Sie das Kissen zunächst auf der kleinsten Stufe für eine halbe Minute und wärmen es bei Bedarf erneut auf.

Achtung: Lassen Sie das Kirschkernkissen nie unbeaufsichtigt beim Erwärmen im Backofen oder der Mikrowelle. Erhitzen Sie es lieber längere Zeit bei niedriger Temperatur, um Brandgefahr zu vermeiden.

Tipp: Sie können das Kissen auch zum Kühlen verwenden. Packen Sie es hierfür in eine Plastiktüte und legen es für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby > Handarbeiten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017