Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Fünf Tipps für den Alltag mit Katze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von Urlaub bis Umzug  

Fünf Tipps für den Alltag mit Katze

03.08.2017, 18:32 Uhr | dpa

Fünf Tipps für den Alltag mit Katze.  (Quelle: imago/CTK Photo)

Am 8. August ist Weltkatzentag. (Quelle: CTK Photo/imago)

Hunde sind zwar vielleicht der beste Freund des Menschen – aber Katzen sind unbestritten die Lieblings-Vierbeiner des Internets. Wer selbst eine Katze hält, merkt allerdings schnell, dass es im Alltag nicht nur um Kunststücke geht. Fünf Tipps für das Leben mit Katze anlässlich des Weltkatzentages am 8. August.

1. Mit Katzen in den Urlaub

Innerhalb der Europäischen Union brauchen Katzen für Reisen den EU-Heimtierausweis, erklärt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Den Ausweis gibt es beim Tierarzt. Außerhalb der EU gelten je nach Land unterschiedliche Regeln, Informationen dazu gibt es bei Botschaften und Fremdenverkehrsämtern.

2. Das brauchen alte Katzen

Je älter eine Katze wird, desto wichtiger wird der regelmäßige Besuch beim Tierarzt. Ab einem Alter von neun Jahren ist es zum Beispiel wichtig, mindestens einmal jährlich den Blutdruck zu prüfen, rät der Bundesverband Praktizierender Tierärzte. Denn Bluthochdruck ist bei älteren Katzen weit verbreitet und kann unbehandelt zu Blindheit oder Organschäden führen.

3. Mit Katzen Gassi gehen

Nicht nur Hunde können an die Leine genommen werden – auch für Wohnungskatzen ohne echten Auslauf kann ein Spaziergang in einem speziellen Geschirr eine Bereicherung sein, erklärt der Deutsche Tierschutzbund. Damit das klappt, sollten Halter ihre Katzen aber am besten schon in jungen Jahren daran gewöhnen.

4. Katzen und Hunde in einer Wohnung

Ja, das geht – unter Umständen. Dauerhaft klappt das Zusammenleben der ungleichen Vierbeiner aber nur, wenn beide Tiere gut erzogen sind. So müssen sie im Ernstfall zum Beispiel auf Kommandos reagieren, erklärt der Tierschutzbund. Außerdem sollten beide Tiere Rückzugsorte haben, an denen der Mitbewohner nichts verloren hat, das Katzenklo zum Beispiel.

5. Umzug mit Katze

Eine vertraute Umgebung ist für Katzen wichtig. Deshalb sollten Halter nach einem Umzug darauf achten, dass die Katze sofort von gewohnten Gegenständen und Gerüchen umgeben ist. Kratzbrett, Spielsachen, Napf und Schlafkörbchen sollten in der neuen Wohnung sofort bereitstehen. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017