Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Wie Sie richtig mit Ärger umgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Expertentipps  

Wie Sie richtig mit Ärger umgehen

29.11.2017, 09:04 Uhr | Teresa Nauber, dpa

Wie Sie richtig mit Ärger umgehen. Anger (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Michele Piacquadio)

Jeder geht mit Wut anders um. Es gibt aber Tipps, die jeder beherzigen kann. (Symbolbild) (Quelle: Michele Piacquadio/Thinkstock by Getty-Images)

"Red doch mal drüber" – Wie oft haben schweigsame Menschen diesen Satz wohl schon gehört. Und sich gefragt: Muss das wirklich sein? Ist "drüber reden" immer der Königsweg, wenn jemand Ärger hat?

"Nein", sagt Prof. Arno Deister, Psychotherapeut und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). "Es gibt keinen Königsweg." Entscheidend sei vielmehr, was gut für einen selbst ist.

Die richtigen Fragen stellen

Zwei Fragen gilt es dem Chefarzt des Zentrums für Psychosoziale Medizin an der Klinik Itzehoe zufolge zu stellen: Was ist Ärger für mich, und was tut mir ganz persönlich gut, um darüber hinwegzukommen? "Und schließlich ist es wichtig, das dann auch zu vertreten."

Ein Beispiel: Jemand hat sich bei der Arbeit mit dem Kollegen angelegt. Für den einen ist das eine Lappalie, für einen anderen bedeutet es Ärger. Ist letzteres der Fall, kann es guttun, dem Partner am Abend davon zu berichten, joggen zu gehen oder mit Freunden über etwas ganz anderes zu reden. "Da gibt es kein Richtig oder Falsch", betont Deister.

Probleme nicht verdrängen

Allerdings müsse man aufpassen, dass die Probleme nicht immer einfach verdrängt werden. Deister vergleicht das gern mit der eigenen Wohnung: Kommt Besuch und jemand hatte keine Zeit aufzuräumen, kann er natürlich erstmal alles in den Keller werfen. Aber irgendwann ist der Keller voll. Dann gilt es, sich dem Problem zu stellen – und es konstruktiv zu bearbeiten. Der eine tut das lieber allein für sich, zum Beispiel mit einer Pro-und-Contra-Liste im stillen Kämmerlein. Ein anderer braucht eine zweite Meinung. Da bleibt es dabei: Jeder, wie er mag.

Ärgern Sie Ihre Schwiegereltern? Dann sollten Sie so mit Ihrem Frust und den Problemen umgehen. Bei Problemen und Ärger im Beruf kann dieser Ratgeber Ihnen weiterhelfen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017