Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Kleinkind >

Freizeit: Langeweile bei Kindern erfolgreich bekämpfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eltern im Kampf gegen die Langeweile: Das hilft wirklich

28.09.2012, 15:22 Uhr | Maria Held, t-online.de

Freizeit: Langeweile bei Kindern erfolgreich bekämpfen. Brauchen Kinder Langeweile um kreativ zu sein? (Quelle: imago)

Brauchen Kinder Langeweile um kreativ zu sein? (Quelle: imago)

Langeweile als Quelle der Kreativität? Das glaubt nur der, der nicht darunter leidet. Für Kinder ist es öde und nervig und für Eltern der betroffenen Kinder stressig. Die Hauptsaison für Langeweile sind: verregnete Ferien, Genesungstage, Knatsch-mit-den-Freunden-Phasen, Alle-sind-weg-nur-ich-nicht-Ferien - also eigentlich immer. Unsere insgesamt 15 Tipps für Kleinkinder, Schulkinder und Teenager wappnen Sie für die nächste Langeweile-Attacke.

Denn welche Mutter schafft es schon so geschickt wie Lisas Bullerbü-Mama, die Schlecht-Wetter-miese-Laune in erfolgreiches kreatives Werkeln umzumünzen: "Wenn ich du wäre, würde ich einen Zuckerkuchen backen“, heißt ihr Rezept gegen Langeweile. Wir haben noch einige weitere zusammengestellt. Keine unserer Anti-Langeweile-Strategien benötigt große Vorbereitung oder viel Material.

Experten beklagen einen Mangel an Langeweile bei Kindern

Dabei sollten Eltern darauf achten, dass die Langweile-Vermeidungsstrategien nicht in Aktionismus und Terminstress für die Kleinen ausarten. Denn das kann tatsächlich der Tod von Kreativität sein. Psychologen und Pädagogen beklagen sogar einen Mangel an Langeweile. Kinder brauchen Zeit zum Träumen und um eigene Ideen zu spinnen. Zu viel Programm schadet nur. Deshalb sind unsere Tipps als Impulse zu verstehen, die Kindern die Möglichkeit geben, selbst mit Langeweile fertig zu werden und diese sogar in neue Energie zu wandeln.

Aus Langeweile entsteht häufig große Produktivität

Gerade die Langeweile sei jedoch in der heutigen Erlebnisgesellschaft ein stark tabuisiertes Gefühl, wie die Psychologin und Psychotherapeutin Verena Kast feststellt. Dabei sei Langeweile eine der produktivsten Emotionen, die helfe, die eigenen Interessen aufzuspüren.

Bei mancher  Beschäftigung, die aus der Langeweile heraus erwächst, entsteht sogar etwas, das aufgehoben wird, das ein Geschenk sein kann. Manchmal entdecken Kinder auch neue Talente und Hobbys. Oder sie lernen sogar ganz spielerisch praktische Fähigkeiten wie Nähen oder Backen.

Und noch ein Hinweis vorneweg: Manchmal hilft auch der beste Tipp nichts. Wenn Kinder traurig oder krank sind, dann brauchen sie andere Hilfe. Und manchmal entwickelt sich aus dem eigentlichen Impuls etwas ganz anderes, etwas Neues, etwas Spannendes, etwas ganz und gar nicht Langweiliges.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal