Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Warum immer Brot?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pausenbrot-Tipps  

Warum immer Brot?

Joghurt, Früchte-Quark, Grießbrei, Milchreis .... Mmmmh, lecker! Schade, dass man das nicht mit in die Schule nehmen kann. Kann man doch! Die Becher aus dem Kühlregal sind meist genau so portioniert, dass Kinder sie auf einmal essen können. Stecken sie den Becher in eine etwas größere gut schließende Plastik-Box, Plastiktüte mit Klipp drumherum, Löffel rein, Klipp zu – und nichts kann auslaufen. Fast wie eine Lunch-Box im Flugzeug. Selbstgemachte Löffel-Snacks können sogar noch besser auf Appetit und Geschmack des Kindes abgestimmt werden. Und außerdem ist da schon die tägliche Milchration drin. Vorteil: Man kann das Pausenpaket komplett abends vorbereiten und in den Kühlschrank legen. Das heißt: Morgens nur ein Handgriff, schwups ist der Pausensnack vom Kühlschrank im Ranzen. Dort übersteht es – wenn es nicht gerade Hochsommer ist und 30 Grad hat – die ersten Stunden bis zur großen Pause.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video



Anzeige
shopping-portal