Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Lehrstellen: Vorstellungsgespräche üben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lehrstellen  

Im Bewerbungsgespräch gut ankommen

10.08.2010, 15:24 Uhr | dpa-tmn

Lehrstellen: Vorstellungsgespräche üben. Junge Frau bei einem Bewerbungsgespräch mit dem Personalchef.

In Rollenspielen können Jugendliche Sicherheit für Bewerbungsgespräche gewinnen. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Auf dem Weg in die Berufswelt müssen Jugendliche, nachdem sie die Schule erfolgreich beendet haben, einen geeigneten Ausbildungsplatz finden. Auf eine Lehrstelle bewerben sich in der Regel mehrere Interessierte. Da ist es besonders wichtig, dass der Bewerber einen guten Eindruck hinterlässt. Für Jugendliche kann es hilfreich sein, die Situation, die sie im Auswahlverfahren erwartet, vorher zu üben. So können Eltern ihre Kinder dabei unterstützen.

Routine durch Rollenspiele

Jugendliche spielen ein Vorstellungsgespräch für eine Lehrstelle am besten vorher mit ihren Eltern durch. Solche Rollenspiele seien eine gute Übung, um die Angst vor dem Gespräch zu verlieren, erläutert die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg in einem neuen Ratgeberheft zum Thema. So lernten Jugendliche einerseits, gelassener mit der Gesprächssituation umzugehen und weniger nervös zu sein. Außerdem könnten sie im Training mit den Eltern passende Antworten auf typische Fragen in Bewerbungsgesprächen vorformulieren. Dadurch geraten sie später nicht so leicht ins Stottern.

ratgeber.t-online.de: Die richtige Kleidung beim Vorstellungsgespräch

Vorbereitung auf wichtige Fragen

Folgende Fragen sollten Jugendliche in Rollenspielen üben:

  • "Wieso haben Sie sich für diese Ausbildung entschieden?"

    Hierbei müssen Bewerber der BA zufolge zeigen, dass sie sich eingehend mit dem Berufsbild beschäftigt haben. "Ich will irgendetwas mit Medien machen" kommt also nicht so gut an. Es ist auch kein Argument, dass ein Freund den gleichen Beruf lernen will oder der Betrieb in der Nähe des Wohnortes ist.

  • "Warum bewerben Sie sich bei unserem Unternehmen?"

    Auf diese Frage reicht es nicht, nur den Berufswunsch zu wiederholen. "Weil ich Mediengestalter werden will und gesehen habe, dass sie dafür eine Lehrstelle anbieten" ist keine überzeugende Antwort. Stattdessen sollte der Bewerber zeigen, dass er sich konkret für die jeweilige Firma interessiert. Dazu sollte er sich vorher zum Beispiel auf der Webseite des Betriebs über diesen informiert haben.

  • "Haben Sie Fragen zu der Ausbildungsstelle?"

    Ein "Nein" ist an dieser Stelle die falsche Antwort. Es wirkt desinteressiert. Bewerber sollten sich deshalb vorher überlegen, was sie über den Betrieb wissen möchten. So könnten sie zum Beispiel fragen, wie viele Lehrlinge das Unternehmen ausbildet. Dabei ist allerdings zu beachten, dass nur solche Informationen abgefragt werden sollten, die nicht frei zugänglich auf der Unternehmens-Homepage zu finden sind.

  • "Warum sollten wir uns gerade für Sie entscheiden?"

    Zu viel Bescheidenheit dürfen Bewerber bei der Antwort auf diese Frage nicht an den Tag legen. Sie müssen laut der BA stattdessen beweisen, dass sie selbstbewusst sind und sich gut präsentieren sowie einschätzen können. Dazu sollten sie darauf verweisen, welche Stärken sie haben - passend zum Anforderungsprofil der Stelle, auf die sich bewerben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Elegante Looks für Hochzeiten, Feste & Co.

Ob zur Trauung, Cocktail- oder Geburtstagsfeier: Das A-Linien-Kleid lässt Sie überall glänzen. c-a.com Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal