Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Die falsche Klasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die falsche Klasse

Dieser Streich ist nicht ganz einfach zu realisieren, weil man eine zweite Klasse braucht, die mitmacht und in beiden Klassen darf niemand etwas verraten. Außerdem sollte man ihn am Anfang eines Schuljahres ausprobieren, wenn die neuen Lehrer noch unsicher bei den Namen ihrer Schüler sind. Am wahrscheinlichsten gelingt der Streich in der Phase, in der alle noch Namensschildchen vor sich stehen haben.

Der Ablauf ist eigentlich ganz leicht: Beide Klassen tauschen, bevor die Lehrer kommen, einfach den Klassenraum. Wenn alles glatt geht, fangen die Lehrer in beiden Klassen einfach mit ihrem normalen Unterricht an. Im Laufe der Zeit werden sie dann allerdings zunehmend stutzig und bekommen das Gefühl, dass irgend etwas nicht stimmt.

Risiko: Findet einer der beiden Lehrer den Streich nicht so komisch, kann er auf das Nachholen der versäumten Stunde bestehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017