Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Lebensgefährlicher Lesestoff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lebensgefährlicher Lesestoff

Entschuldigung einer Oberstufenschülerin, warum sie ein bestimmtes Buch nicht gelesen hat:

"Ich habe es ehrlich versucht, habe mich in die Badewanne gelegt und angefangen zu lesen. Doch dabei wäre ich beinahe eingeschlafen - und dann wäre ich ja womöglich ertrunken. Also musste ich die Lektüre leider wieder beenden."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video



Anzeige
shopping-portal