Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Schulen: Kinder haben zu selten Computerunterricht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zu wenig Geld für neue Medien

07.01.2011, 08:46 Uhr | dos, dpa

Schulen: Kinder haben zu selten Computerunterricht. Schüler sitzen in einem Klassenraum an Notebooks. (Foto: dpa)

Schüler sitzen in einem Klassenraum an Notebooks. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Schulen brauchen mehr Geld für neue Medien, findet der Hauptgeschäftsführer der "Stiftung Lesen". Nach seiner Ansicht kann Computerunterricht die Lesekompetenz der Kinder fördern.

"Kinder haben zu wenig Computerunterricht"

Veraltete Computer, keine aktuelle Software - für die Nutzung neuer Medien an den Schulen muss nach Ansicht der "Stiftung Lesen" mehr Geld her. "Auch elektronische Medien sind extrem wichtig, um die Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern", sagte der neue Hauptgeschäftsführer der Stiftung, Jörg Maas. "Bislang hinkt Deutschland dabei hinterher, die Kinder haben in den Schulen zu selten Computerunterricht." Dabei sei dies ein attraktives Angebot, um Kinder zum Lesen zu bringen.

Förderung von Lesekompetenz eine "nationalen Angelegenheit"

Im Grunde genommen sei es egal, ob Bücher, Zeitschriften oder E-Books - Hauptsache es werde viel gelesen, sagt Maas, der in dieser Woche sein neues Amt antrat. Bisher war er Geschäftsführer der Stiftung Jugend forscht. Grundsätzlich regte der 51-Jährige an, die Förderung von Lesekompetenz zu einer "nationalen Angelegenheit" zu machen. Dabei seien Familien ebenso gefragt wie Schulen oder auch Bibliotheken und - zum "Nachbessern" - die Unternehmen. "Bei Leseschwäche gilt es vor allem, die unteren sozialen und Bildungsschichten in den Blick zu nehmen." Die Stiftung plädiert dafür, "das Fundament so früh wie möglich zu legen", auch mit Blick auf die berufliche Ausbildung. Maas rät, schon den Einjährigen aus dem Bilderbuch vorzulesen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017