Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Schüler: Jeder zehnte Schüler schwänzt regelmäßig die Schule

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jeder Zehnte schwänzt regelmäßig die Schule

05.09.2012, 11:14 Uhr | dapd

Schüler: Jeder zehnte Schüler schwänzt regelmäßig die Schule. Schulverweigerung: Was sind die Gründe? (Bild: imago)

Schulverweigerung: Was sind die Gründe? (Bild: imago)

Schätzungen zufolge schwänzt jeder zehnte Schüler regelmäßig die Schule: Angesichts dieser anhaltend hohen Zahl setzt die Bildungsgewerkschaft GEW auf Prävention statt Bestrafung. "Je früher auf erste Signale reagiert wird, desto größer sind die Chancen, dass sich das Problem nicht verfestigt", sagt die stellvertretende GEW-Vorsitzende Marianne Demmer. Schule schwänzen falle nämlich nicht plötzlich vom Himmel, sondern sei in der Regel ein schleichender Prozess.

Rund 200.000 Schüler schwänzen laut Deutschem Lehrerverband täglich den Unterricht. Demmer sagt, Strafen seien häufig nicht sinnvoll, weil sie den vielfältigen Gründen nicht gerecht würden. Sachsen, das Bundesland, das am härtesten und konsequentesten mit Strafen bis hin zu Jugendarrest arbeite, scheitere damit offenbar derzeit. "Frühzeitige Prävention statt Strafe ist allemal die bessere und preiswertere Lösung", erklärt die Vize-Chefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

Die Gründe für das Schwänzen sind vielfältig

Sie wies darauf hin, die wissenschaftliche Forschung gehe in ihren Schätzungen davon aus, dass etwa zehn Prozent der rund zwölf Millionen Schüler regelmäßig in der Schule fehle. Zwischen drei und sechs Prozent würden als "harte" Schulschwänzer gelten. Sie betont, die Gründe dafür seien sehr unterschiedlich und reichten von Krankheit, Schulangst, Überdruss, Vernachlässigung durch die Eltern und pubertätsbedingte Verweigerung.

"Regelmäßig" bedeute, dass ständig wiederkehrend ein oder mehrere Tage unentschuldigt gefehlt werde, sagt Demmer. Das könne wöchentlich ein Tag sein, aber auch alle zwei Wochen oder einmal im Monat mehrere Tage. Unter "harten Schulschwänzern" verstehe man solche, die Wochen oder sogar Monate lang am Stück unentschuldigt fehlen.

Begrenzte Möglichkeiten der Schulen

Die Möglichkeiten der Schulen seien begrenzt, glaubt Demmer. Wichtig sei, die Schulen mit genügend Sozialarbeitern zu versorgen, die den Kontakt zu den Eltern aufrecht hielten und Bescheid wüssten, ob und welche lokalen Unterstützungsmöglichkeiten vorhanden seien. Darüber hinaus müssten die Lehrer durch Fortbildungen und ein vernünftiges Lernumfeld in die Lage versetzt werden, auf die Kinder und Jugendlichen individuell einzugehen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017