Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Bekleidung, Taschengeld: Das geben Eltern für ihre Kinder aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das geben Eltern für ihre Kinder aus

17.11.2011, 15:36 Uhr | t-online.de

Bekleidung, Taschengeld: Das geben Eltern für ihre Kinder aus. Kinder bekommen von ihren Eltern wieder mehr Geld. (Quelle: imago)

Kinder bekommen von ihren Eltern wieder mehr Geld. (Quelle: imago)

Der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland scheint es laut Expertenmeinung Eltern zu ermöglichen, wieder mehr Geld für die Bedürfnisse ihrer Kinder auszugeben. Wie viel Eltern sich ihr Kind kosten lassen und für welche Bereiche sie gerne für den Nachwuchs in die Tasche greifen, zeigt die KidsVerbraucherAnalyse 2011 des Egmont Ehapa Verlags.

Bei Eltern sitzt das Geld wieder lockerer

Im Durchschnitt zahlen Eltern in diesem Jahr 332 Euro für die Bekleidung der Sprösslinge im Alter zwischen sechs und 13 Jahren. Das sind drei Euro mehr als noch vor einem Jahr. Bei klassischen Spielwaren steigen die Ausgaben um 16 Euro auf 122 Euro an. Handykosten belaufen sich auf 137 Euro, das ist ein Anstieg um sechs Euro.

Kinder bekommen wieder mehr Taschengeld

Beim Taschengeld wurde zudem mit monatlich 24,80 Euro fast wieder der alte Höchststand aus dem Jahr 2008 mit 25 Euro erreicht. Hinzu kommen mehr Geldgeschenke zum Geburtstag, zu Weihnachten und zu Ostern, die insgesamt bei 197 Euro liegen. Dabei kommen auch schon Kinder im Vorschulalter in den Genuss des Geldsegens an den Feiertagen und am Geburtstag. Bei ihnen kommt eine Summe von 190 Euro zusammen - also nicht viel weniger als bei den älteren Kindern. Beim Taschengeld, das bereits die Hälfte der Vier- bis Fünfjährigen erhält, können die "Jungverdiener" durchschnittlich zwölf Euro monatlich einstreichen. Das Geld wird dann gespart oder fließt wie bei den Älteren vor allem in Süßigkeiten, Spielzeug, Eis und Zeitschriften.

Die Tabelle zeigt die Ausgaben der Eltern für die sechs- bis 13-jährigen Kinder in Euro:

2011

2010

Bekleidung

332

329

Taschengeld

297

276

Geldgeschenke

197

186

Handykosten

137

131

Spielwaren (klassisch)

122

106

Spielwaren (elektronisch)

115

118

(Quelle: KidsVA 2011)

Eltern gehen mehr auf Markenwünsche ein

Es zeige sich, dass die Kinder in Deutschland vom wirtschaftlichen Aufschwung profitierten, so Ingo Höhn, Geschäftsleiter von Egmont MediaSolutions. "Die Eltern geben für die Kinder wieder mehr aus für Bekleidung oder Spielsachen, Zudem erhöhen sie das Taschengeld und Geldgeschenke fallen üppiger aus." Dies sei außerdem mit einer großer Bereitschaft der Eltern verbunden, Markenwünsche zu erfüllen und ihre Kinder an Kaufprozessen aktiv zu beteiligen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017