Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Teenager im Haus: Gähnende Leere im Kühlschrank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teenager im Haus: Gähnende Leere im Kühlschrank

Jugendliche im Haus zu haben erinnert manchmal so ein bisschen an eine Heuschreckenplage. Gerade noch hat man für viel Geld eingekauft und den ganzen Kühlschrank vollgefüllt und im nächsten Moment ist er auch schon wieder leer. Das hat vor allem etwas mit dem Wachstum zu tun. Bei Mädchen liegt die Wachstumsspitze zwischen elf und fünfzehn Jahren, bei Jungs zwischen dreizehn und sechzehn. Und danach gehört unser Kühlschrank wieder uns. Genau wie der Fernseher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video



Anzeige
shopping-portal