Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Expertentipps zum Stressabbau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Expertentipps zum Stressabbau: Erst die Pflicht, dann das Vergnügen

19.04.2012, 13:40 Uhr | dpa

Mit angenehmen Dingen wie schwimmen, bummeln gehen oder Kino sollten sich Jugendliche erst belohnen, wenn sie ihre Pflichten erfüllt haben - oder aber das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. "Warum nicht mit dem besten Freund zusammen lernen, bevor man Eis essen oder Fußballspielen geht", sagt Küstenmacher. Ideal sei zudem, wenn Jugendliche es schaffen, echtes Interesse für ein Thema in der Schule zu entwickeln. Denn dann nähmen sie es automatisch nicht mehr als Belastung wahr.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video



Anzeige
shopping-portal