Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Lasst den Schulen mehr Freiheit!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lasst den Schulen mehr Freiheit!

24.04.2012, 17:52 Uhr

Die bildungspolitischen Streitthemen wie die Schulstruktur oder die Länge der gemeinsamen Grundschulzeit helfen uns nicht mehr weiter. Die Bildungsforschung weiß längst: Strukturfragen sind weitaus weniger relevant für den Bildungserfolg als gute Lehrer und guter Unterricht. Dies ist das Kerngeschäft von Schule - und es kann an jeder Schule gelingen. Dafür jedoch brauchen Schulen weniger behördliche Vorgaben und Regelkontrolle. Bildungspolitik muss eine Kultur der Ermöglichung etablieren.

Eine innovationsgetriebene Bildungspolitik "von oben" und eine administrative Dauerbelastung durch die Umsetzung immer neuer Reformvorhaben ersticken die Motivation und den Gestaltungswillen der Akteure vor Ort. Vielmehr bedarf es zentraler und verbindlicher Qualitätsstandards und Leistungsziele. Zugleich aber sollte der Weg zum Ziel den Schulen überlassen werden. Hierfür brauchen diese mehr Freiheit bei Lehrplangestaltung und Personalauswahl sowie ein selbst verantwortetes Budget.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal