Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Sitzenbleiben: Schüler sind gegen geplante Abschaffung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage  

Schüler wollen sitzen bleiben

07.03.2013, 11:37 Uhr | AFP

Sitzenbleiben: Schüler sind gegen geplante Abschaffung. Sitzenbleiben abschaffen? Nein, Schüler halten an der Ehrenrunde fest.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sitzenbleiben abschaffen? Nein, Schüler halten an der Ehrenrunde fest. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schüler wollen sitzen bleiben, zumindest wollen sie es nicht abschaffen: Das ergibt sich aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Deutschen Philologenverbandes.

Schüler-Argument: Sitzenbleiben steigert die Leistung

Demnach sind 85 Prozent der Schüler und Studenten gegen die Abschaffung des Sitzenbleibens, nur 14 Prozent dafür. Die Befragten fürchten unter anderem, dass die Leistungsbereitschaft sinken würde, wenn es das Sitzenbleiben als Disziplinierungsmaßnahme nicht mehr gäbe. "Die Schüler haben ein großes Gerechtigkeitsempfinden", sagte der Vorsitzende des Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger. Es widerstrebe ihnen, "dass derjenige, der sich nicht anstrengt, einfach weiterkommt".

Niedersachsens rot-grüne Regierung löste die Diskussion aus

Insgesamt wollen der Umfrage zufolge 73 Prozent der Bürger am Sitzenbleiben festhalten, 22 Prozent plädieren für die Abschaffung. Eine Mehrheit für die Abschaffung finde sich bei den Anhängern keiner Partei. Auch unter den Anhängern von SPD und Grünen sei weniger als ein Drittel dafür. Eine neue Diskussion über das Sitzenbleiben wurde durch das Bekenntnis der rot-grünen Regierung in Niedersachsen ausgelöst, auf das Sitzenbleiben verzichten zu wollen.

Das meinen Leser von t-online zum Sitzenbleiben

Die Mehrheit der Leser des Elternportals von t-online.de befürwortet das Sitzenbleiben. In einer Umfrage, ob die Abschaffung des Sitzenbleibens sinnvoll ist, sprachen sich knapp 1200 Leser und damit 56,7 Prozent gegen das Vorhaben aus, während es 41 Prozent befürworteten und 2,6 Prozent ohne klare Meinung waren.

In den zahlreichen Leserkommentaren im Portal und auf der Facebook-Seite "Eltern-Welt" wird die geplante Reform dagegen fast einstimmig negativ gesehen. Viele Leser - darunter zahlreiche Eltern - sehen das Wiederholen einer Klasse weniger als Bestrafung, sondern vielmehr als Chance für den Schüler. Eine Abschaffung würde zudem dem Leistungsprinzip unserer Gesellschaft widersprechen

Was denken Sie? Sollte das Sitzenbleiben abgeschafft werden? Diskutieren Sie mit in unserer "Eltern-Welt" auf Facebook!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017