Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Medikamente trotz Babybauch?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ratgeber  

Medikamente trotz Babybauch?

27.10.2008, 11:52 Uhr | das geflügelte wort

Wie wirken sich Medikamente während der Schwangerschaft aus?Wie wirken sich Medikamente während der Schwangerschaft aus? (Foto: Archiv)Wer Halsschmerzen, Kopfweh oder eine leichte Magen-Darm-Grippe hat, geht meist nicht zum Arzt, sondern behandelt sich selbst mit den üblichen Mitteln, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt. Das heißt aber nicht, dass man davon ausgehen kann, dass diese Mittel auch ungefährlich sind. Im Falle einer Schwangerschaft kann selbst ein zum falschen Zeitpunkt eingenommenes gängiges Schmerzmittel wie die Acetylsalicylsäure, kurz ASS, schlimme Folgen haben.

Der Zeitpunkt zählt

Spätestens der Contergan-Skandal Anfang der 60er-Jahre hat bewusst gemacht, dass das ungeborene Kind durch die Einnahme bestimmter Substanzen geschädigt werden kann. Seine Empfindlichkeit ist dabei von seinem jeweiligen Entwicklungsstadium abhängig. Auch wenn für die ersten 15 Tage nach der Befruchtung das so genannte „Alles-oder-Nichts-Prinzip“ gilt, so sind gerade die Wochen danach als besonders kritisch anzusehen, da jetzt die Organe entstehen. Aber auch zu einem späteren Zeitpunkt können Wachstum und Entwicklung geschädigt werden.

Nutzen und Risiko gegeneinander abwägen

Auf diesem Gebiet gibt es viel Verunsicherung. Um abzuklären, welches Medikament man tatsächlich risikolos einnehmen kann, sollte man seinen Arzt grundsätzlich um Rat fragen – auch bei rezeptfreien Arzneimitteln. Und sicherheitshalber auch den Augen- und Zahnarzt über eine bestehende Schwangerschaft informieren. Die meisten Krankheiten, die die Patientin während der Schwangerschaft plagen, lassen sich auch ohne Medikamente behandeln, es gibt allerdings Fälle wie zum Beispiel chronische Erkrankungen oder Infektionen, bei denen zum Schutz der Mutter eingegriffen werden muss. Bei Unsicherheiten bezüglich eines Wirkstoffes gibt es auch die Möglichkeit, sich bei so genannten teratologischen Beratungsstellen zu erkundigen.


>> weiter zu Teil 2


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Strafft effektiv: die NIVEA Q10 formende Leggings
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Seabreeze: Entfaltungsmög- lichkeiten für Detailverliebte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018