Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Kinderlose Paare in Deutschland im Nachteil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Künstliche Befruchtung  

Kinderlose Paare in Deutschland im Nachteil

14.08.2009, 17:03 Uhr | rev, dpa

Künstliche Befruchtung in Deutschland komplizierter als in vielen anderen Ländern.Künstliche Befruchtung in Deutschland komplizierter als in vielen anderen Ländern. (Bild: Imago)Beim Kinderwunsch sind ungewollt kinderlose Paare in Deutschland nach Ansicht von Experten deutlich schlechter gestellt als im europäischen Ausland. "Grund dafür ist das Embryonenschutzgesetz, das dringend überholungsbedürftig ist", sagte Klaus Diedrich, der Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Alle europäischen Nachbarländer hätten für künstliche Befruchtungen bereits modernere Gesetze. Das habe auch der jüngste Prozess in Neubrandenburg gezeigt.

Fruchtbarkeitskalender Schwanger nach Plan
Künstliche Befruchtung Designer-Babys: "Menschen nach Maß"
Forum Diskutieren Sie mit
Newsletter Immer top-informiert mit dem Eltern-Newsletter

Klage abgewiesen

Das Landgericht hatte die Klage einer Frau abgewiesen, die nach dem Tod ihres Mannes ein Kind von ihm bekommen wollte und dazu ihre Eizellen und seinen Samen von einer Klinik zurückforderte. Beides war 2008 zur Vorbereitung einer künstlichen Befruchtung eingefroren worden.

Rückständiges Deutschland

Das deutsche Gesetz von 1991 halte mit dem Fortschritt in der Reproduktionsmedizin nicht mehr Schritt. "In den Nachbarländern ist es möglich, dass fünf Eizellen künstlich befruchtet werden und unter dem Mikroskop die am besten geeignetste ausgewählt und der Frau eingesetzt wird", erklärt Diedrich, der in Lübeck die Frauenklinik der Universität leitet. Damit steige die Chance auf eine gelungene Schwangerschaft deutlich.

Höhere Mehrlingsrate

In Deutschland würden bis zu drei Eizellen künstlich befruchtet und der Spenderin ohne Auswahl eingepflanzt. Damit müssten Frauen in Deutschland eine schlechtere Schwangerschaftschance und eine höhere Mehrlingsrate in Kauf nehmen. "In Belgien wollte man auch die Mehrlingsgeburten bei künstlichen Befruchtungen senken", erläuterte Diedrich. Solche Mehrlinge seien oft belastend für die Mutter.

Künstliche Befruchtung Wunschkind auf Bestellung
Künstliche Befruchtung Ein Luxus nur für Reiche?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal