Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Entbindung: Kaiserschnitt auf Wunsch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaiserschnitt ohne Not

09.03.2010, 14:19 Uhr | sid

Entbindung: Kaiserschnitt auf Wunsch. Neugeborenes eingewickelt in einem Tuch.

Aus Angst vor Schmerzen wählen viele Frauen den Kaiserschnitt. (Bild: Imago)

Zu einem im Notfall wertvollen Eingriff ist der Kaiserschnitt in der Geburtsmedizin geworden. Doch immer häufiger wird er auch ohne Not vorgenommen. Im Jahr 2005 sind noch 29,5 Prozent der Neugeborenen per Kaiserschnitt entbunden worden, im Jahr 2007 war die Zahl bereits auf 31,5 Prozent gestiegen und 2009 erblickten 33,2 Prozent der Babys per Skalpell das Licht der Welt. Das geht aus einer Versichertendatenanalyse der DAK hervor. Demnach zieht eine ständig wachsende Zahl werdender Mütter den Kaiserschnitt einer vaginalen Geburt vor, selbst wenn medizinisch gesehen gar nichts gegen die natürliche Geburt spricht.

Geburtsschmerz, Inkontinenz, Dammriss vermeiden

Angst vor Geburtsschmerzen, vor einem Dammriss oder auch Inkontinenz sind für viele Mütter in spe ein Grund, sich lieber gleich für einen Wunsch-Kaiserschnitt zu entscheiden. Rund zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin holen Ärzte bei dieser Geburtsmethode das Kind auf die Welt - scheinbar problemlos. Doch die gut planbare Geburt hat auch Nebeneffekte: "Im Normalfall ist die Komplikationsrate beim Kaiserschnitt aufgrund verbesserter Schnitt- und Narkosetechnik minimal", sagt Dr. Christiane Kutter-Deest, Fachärztin für Frauenheilkunde. "Dennoch bestehen für die Mutter dieselben Risiken wie bei jeder anderen OP auch: Narkosezwischenfälle, Blutungen und Infektionen."

Spätfolgen nicht unerheblich

Zudem können sie noch Jahre später unter Schmerzen oder gar unter dem verpassten Geburtserlebnis leiden. Darüber hinaus nimmt ein Kaiserschnitt dem Baby einen Teil der Stärkung des Immunsystems, denn durch die vaginale Geburt bekommen die Kleinen einen wichtigen Bakteriencocktail mit, der zum Aufbau ihrer Darmflora beiträgt. Frauen, die sich überlegen, per Kaiserschnitt zu entbinden, sollten sich deshalb vorab gut über die Geburt per Skalpell informieren.

Ratgeber - Kaiserschnitt auf Wunsch: Pro und Contra

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017