Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Äußere Wende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Äußere Wende

| t-online.de

Eine äußere Wendung dürfen nur Ärzte durchführen. Dabei wird der Schwangeren ein wehenhemmendes Mittel gegeben und das Kind auf dem Ultraschallgerät beobachtet. Der Arzt versucht dann, das Baby von außen zu drehen und zu einem Purzelbaum zu animieren. Die Wendung muss schonend durchgeführt werden und darf nicht erzwungen werden. Komplikationen sind heute, im Gegensatz zu früher, selten. Es kann aber trotzdem zu einer vorzeitigen Plazentaablösung oder zu Problemen mit der Nabelschnur kommen. Ein Kaiserschnitt sollte also jederzeit möglich sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017