Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft abklären lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft abklären lassen

27.09.2011, 10:16 Uhr | dpa

Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft abklären lassen. Beine so oft wie möglich hochlegen und nicht im Sitzen übereinanderschlagen. (Quelle: imago)

Beine so oft wie möglich hochlegen und nicht im Sitzen übereinanderschlagen. (Quelle: imago)

Schwangere leiden wegen ihres erhöhten Magnesiumbedarfs häufiger unter Wadenkrämpfen. Da die Krämpfe aber auch auf einer Thrombose oder einer Venenentzündung beruhen können, sollten betroffene Frauen die Ursache unbedingt von ihrem Gynäkologen abklären lassen. Das rät Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte in München. Besonders nahe liegt der Verdacht auf eine Thrombose bei Schmerzen in nur einem Bein.

Magnesiumreiche Nahrung

Wadenkrämpfen können Schwangere mit viel Bewegung, ausreichender Flüssigkeitszufuhr und einer magnesiumreichen Ernährung vorbeugen. Viel Magnesium steckt Albring zufolge zum Beispiel in Hülsenfrüchten, Vollkornbrot, Milchprodukten und Nüssen.

Beine hochlegen

Grundsätzlich sollten werdende Mütter die Beine so oft wie möglich hochlegen und nicht übereinanderschlagen. Bei Neigung zu Krampfadern empfiehlt es sich außerdem, langes Stehen oder Sitzen zu vermeiden. In manchen Fällen sind magnesiumhaltige Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video



Anzeige
shopping-portal