Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Schwangerschaft: Arzt zeigt blinder Schwangeren ihren ungeborenen Sohn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rührendes Video  

Arzt zeigt blinder Schwangeren ihren ungeborenen Sohn

10.05.2015, 11:47 Uhr | t-online.de, cme

Schwangerschaft: Arzt zeigt blinder Schwangeren ihren ungeborenen Sohn. Eine blinde Schwangere erlebt einen ganz besonderen Moment.  (Quelle: Zoom TV)

Eine blinde Schwangere erlebt einen ganz besonderen Moment. (Quelle: Zoom TV)

Das erste Ultraschallbild ihres ungeborenen Kindes ist für Schwangere etwas ganz Besonderes. Für die Brasilianerin Tatjana schien dieses Erlebnis unerreichbar. Denn die 30-Jährige ist seit ihrem 17. Lebensjahr blind. Doch ihr Arzt kam auf eine außergewöhnliche Idee, um der Schwangeren ihren Wunsch zu erfüllen.

In dem Video "Meeting Murilo" ist Tatjana während der Ultraschall-Untersuchung zu sehen. Auf die Frage, wie sie sich ihren Sohn Murilo denn vorstelle, antwortete Tatjana: "Kleine Kartoffelnase, ein schmales Mündchen und kleine, dickliche Hände." Die Brasilianerin weiß nicht, dass der Arzt im Hintergrund einen 3D-Drucker laufen lässt, während er mit ihr plaudert.

3D-Bild macht Ungeborenes sichtbar

Eine Kamera nimmt die Ultraschallbilder des Ungeborenen auf und sendet diese an den 3D-Drucker. Dieser verewígt das heranwachsende Kind auf Plastik. Tatjana ahnt nichts, auch nicht, als ihr Arzt ihr ein Päckchen überreicht.

3D-Druck machts möglich 
Blinde erhält Chance, ungeborenen Sohn zu sehen

Diese erste Begegnung mit ihrem Sohn bewegt derzeit die Internet-Gemeinde. Video

"Ich bin dein Sohn", ist das erste, was Tatjana liest, als sie das Paket öffnet. Der Schriftzug steht in Blindenschrift über dem Bild. Als die junge Frau realisiert, was der Arzt ihr da überreicht, rollen ihr Tränen über die Wangen. "Ich bin sehr glücklich, Murilo zu treffen", sagt Tatjana dankbar - ein rührender Moment, der im Video festgehalten wurde.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal