Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft >

Genervte Zwillingsmutter Annie Nolan wird zum Internet-Star

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Beim ... entstanden"  

Genervte Zwillingsmutter wird zum Internet-Star

13.07.2015, 20:18 Uhr | t-online.de

Genervte Zwillingsmutter Annie Nolan wird zum Internet-Star.  (Quelle: Annie Nolan)

Diese beiden Zwillinge lassen keine Fragen offen. (Quelle: Annie Nolan)

Wer Zwillinge bekommt, hat es gleich doppelt schwer: Das liegt aber nicht allein an den Babys, die gleichzeitig versorgt werden wollen. Doppelt stressig sind auch die Fragen, Kommentare und Ratschläge wildfremder Personen. Eine Australierin hat sich ein patentes Mittel gegen nervende Passanten einfallen lassen und erntet dafür weltweit Lob und Mitgefühl.

Australier reagieren auf Zwillinge offenbar ganz ähnlich wie der Rest der Menschheit: Sie bombardieren die Mutter mit den immer gleichen und oft nicht besonders cleveren Fragen. So erging es zumindest der Bloggerin Annie Nolan. Entnervt erlaubte sich die Zwillingsmutter einen Scherz und legte ihren Töchtern zwei Pappschilder mit den Antworten auf die häufigsten Fragen in den Kinderwagen: "Ja, das sind meine. Ja, es sind Zwillinge. Ja, beides Mädchen. Nein, nicht eineiig. Ja, ich weiß – sie sehen sich trotzdem ähnlich. Beim ... entstanden."

I REALLY wanted to leave these signs on the pram today. As a twin mum, you get asked a series of questions/hear a series...

Posted by Uncanny Annie on Donnerstag, 9. Juli 2015

Zwillingsmutter handelt sich viel Trubel ein

Sie machte ein Foto von ihren Zwillingen mitsamt den Antworttafeln und veröffentlichte das Bild auf Facebook. Der Post verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Nolan hatte vor dem Beitrag etwa 200 Freunde in dem sozialen Netzwerk – inzwischen sind es über 3000 Kontakte. Auch ihr Blog "Uncannie Annie" wurde schlagartig berühmt; TV-Sender berichteten über den Scherz und luden Nolan zu Interviews ein.

"Süße, süße Ironie"

Nolan zeigte sich auf ihrer Facebook-Seite sichtlich überrascht von der überwältigenden Reaktion auf ihr Foto. Der Medienrummel, den sie sich damit einhandelte, sei "süße, süße Ironie", schreibt die Bloggerin auf Facebook. Sie erträgt die zusätzliche Aufmerksamkeit aber offensichtlich mit Fassung. Und wie sie der Welt bereits in besagtem Foto mitteilte: "Ja, mit Drillingen wäre es noch schwerer".


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017