Sie sind hier: Home > Leben >

Supermarkt-Schwindel - Nachwiegen lohnt sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VEBRAUCHER-TIPPS | LEBENSMITTEL  

Supermarkt-Schwindel: Nachwiegen lohnt sich

23.11.2007, 14:45 Uhr | sum

Waage im Supermarkt (Foto: Archiv)Waage im Supermarkt (Foto: Archiv)"Darf's auch etwas mehr sein?", fragen Verkäuferinnen an der Wurst- und Käsetheke gerne. Viele Kunden reagieren großzügig, erhalten sie für ihr Geld ja auch mehr Ware. Bei abgepacktem Obst, Gemüse oder Mehl ist oft das Gegenteil der Fall. Bei den Verbraucherzentralen gehen regelmäßig Beschwerden von Kunden ein, die Fertigpackungen gekauft haben, in denen weniger Waren enthalten war, als angegeben. Geringfügige Unterschreitungen des auf der Verpackung angegebenen Gewichts seien zwar erlaubt, sagt Annett Reinke, Lebensmittelrechtlerin von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Gravierende Abweichungen müssten die Kunden aber nicht hinnehmen. Sie empfiehlt daher, verpackte Karotten, Bananen oder Äpfel gelegentlich nach zu wiegen.

Etikettenschwindel bei Karotten

Erhebliche Abweichungen stellte eine Kundin beim Wiegen von Möhren in einem Lebensmitteldiscounter fest, wie die Verbraucherzentrale berichtet. Die Frau legte eine Ein-Kilo-Beutel Karotten auf die geeichte Kundenwaage und traute ihren Augen nicht: Das tatsächliche Gewicht lag bei 852 Gramm. Misstrauisch geworden wog sie auch eine Packung Äpfel nach und musste auch dort eine zu geringe Füllmenge feststellen. "Rund 150 Gramm Untergewicht sind nicht tolerierbar", sagt Reinke. Ein Ärgernis für den Verbraucher, findet auch Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg: "In Sachen Füllmenge bedarf es einer klaren gesetzlichen Regelung".

Geringe Unterschreitungen erlaubt

Annett Reinke verweist allerdings darauf, dass geringe Abweichungen durchaus zulässig sind. "Es darf im Supermarkt auch mal etwas weniger sein, denn die Fertigverpackungsverordnung lässt beispielsweise bei Verpackungen von 500 bis 1000 Gramm eine Minusabweichung von bis zu 15 Gramm zu", erklärt Reinke. Da es außerdem zu produktionsbedingten Ungenauigkeiten kommen kann, müssen sich die Kunden zum gleichen Preis sogar mit der doppelten Abweichung abfinden. Fallen dem Verbraucher Mogelpackungen wie im obigen Beispiel auf, können sie sich ans Eichamt wenden, das dann im entsprechenden Supermarkt selbst noch einmal nachprüft. Insgesamt dürfen im übrigen nur zwei Prozent der angebotenen Artikel vom Idealgewicht nach unten abweichen, wenn andere Packungen dafür entsprechend mehr Inhalt haben.

Schummelei auch bei Bier und Wein

Auch bei Bier, Wein oder Öl wird gemogelt. Zahlen des Bundeswirtschaftministerium aus dem Jahr 2006 belegen, dass jede zehnte Flasche Bier weniger Inhalt enthält als die Hersteller versprechen. Demnach sind auch Weinliebhaber vom Etikettenschwindel betroffen: Über die Hälfte der kontrollierten Flaschen enthielt weniger Wein als angegeben. Das ergaben Tests in Nordrhein-Westfalen. Doch nicht nur bei alkoholischen Getränken wird geschummelt: Jedes fünfte Speiseöl ist unterfüllt, bei Milcherzeugnissen ist jedes achte Produkt eine Mogelpackung zählt der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Und die Liste der Mogelpackungen ist lang. Schon wenige Gramm oder Milliliter zu wenig in der Packung kosten die Verbraucher jährlich Millionen, den Herstellern dagegen bringen sie dagegen dicke Gewinne.

Mehr aus Verbraucher:
Woher kommt unser Essen? Herkunftsangaben werden verschwiegen
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen
Woher kommt der Heißhunger? Fast-Food-Fakten
Pommes ohne Reue So dürfen Sie an der Imbissbude zugreifen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017