Sie sind hier: Home > Leben >

Silvester: Hände weg von illegalen Feuerwerkskörpern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Silvester  

Hände weg von illegalen Böllern

29.12.2008, 12:03 Uhr | AFP/AP/dpa, dpa, dapd, AFP

Silvester: Bei Feuerwerken kommt es zu vielen Verletzungen. (Foto: imago)Bei Silvesterfeuerwerken kommt es zu vielen Augen- und Ohrenverletzungen. (Foto: imago)Zu Silvester gehört für viele Feierlustige das Feuerwerk dazu. Doch damit die Feier zu keinem Fiasko wird, sollte man bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachten und darauf achten, mit welchen Raketen man das neue Jahr begrüßt. Illegale Silvesterknaller ohne Sicherheits-zertifikat sind besonders gefährlich: "Die schweren Verletzungen nehmen seit Jahren zu. Und das liegt vor allem an den selbst gebastelten Sprengkörpern aus Osteuropa", warnt der Chefarzt für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie am Berliner Unfallkrankenhaus Marzahn, Andreas Eisenschenk.





Online-Quiz: Sind Sie ein Sekt- und Champagner-Kenner?
Erste Hilfe nach der Party Zehn natürliche Katerkiller

Viele Böller sind beim Materialtest durchgefallen

Wie Experten der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) mitteilten, sind bei einem Test von 202 Silvester-Knallern mehr als ein Viertel durchgefallen. Außerdem wurden bei 20 bereits bekannten Böllern Änderungen überprüft. Dabei wurden 28 Prozent der Knaller abgelehnt. Sie bekamen keine Zulassung der BAM. Die Bundesanstalt wies darauf hin, dass Feuerwerkskörper ohne Zulassung der BAM oder mit gefälschtem Zulassungszeichen häufig ein großes Risiko darstellen. Diese Knaller seien in der Sicherheit ihrer Handhabung und Qualität nicht einschätzbar, hieß es.

Chinakracher besonders gefährlich

Die meisten Unfälle passierten in der Regel, wenn in die Luft geworfene Böller zu früh explodieren. "Dann sind sowohl Hand als auch Ohr und Gesicht betroffen", sagt Eisenschenk. Insbesondere Chinakracher und größere Raketen führten häufig zu schweren Unfällen. "Bei den beliebten "Sonnen" passiert in der Regel weniger. Die Verbrennungen sind meist nur oberflächlich", so Eisenschenk. Aber nicht nur Hände und Kopf seien durch vorzeitig explodierende Böller in Gefahr: "Ich rate dringend davon ab, Knallkörper in die Hosentasche zu stecken".

Hörvermögen kann dauerhaft eingeschränkt sein

Jedes Jahr verlieren Menschen Finger bei Unfällen mit Silvesterkrachern, berichtet Eisenschenk. "Aber auch die Augen- und Ohrenverletzungen sind nicht ohne. Oft ist das Hörvermögen danach dauerhaft eingeschränkt". Nach Angaben von HNO-Ärzten hat etwa jeder zehnte Patient mit einem Knalltrauma zusätzliche Schäden wie Risse im Trommelfell oder an den Gehörknöchelchen. Die Berufsfeuerwehr rät deshalb, beim Einsatz von Feuerwerkskörpern Ohrenstöpsel zu tragen. Unter den Verletzten sind zum größten Teil Männer. "Betroffen sind alle Altersklassen bis hinauf ins hohe Alter", so Eisenschenk. Kinder seien vor allem am Neujahrstag gefährdet, wenn sie versuchten, nicht explodierte Raketen einzusammeln.

Blindgänger nicht erneut anzünden

Wer mit Raketen das neue Jahr begrüßen will, baut für diese am besten stabile Abschussrampen: Die Raketen sollen in leeren Flaschen stecken, die in der Mitte einer leeren Getränkekiste positioniert werden. Blindgänger dürfen nicht erneut gezündet, sondern müssen mit Wasser gelöscht werden. Türen, Fenster und Lüftungsklappen sollten geschlossen sein, um einen Brand durch herein fliegende Raketen zu verhindern. Die Feuerwehr rät zudem, schon vor dem Feuerwerk brennbare Gegenstände vom Balkon zu nehmen.

Kein Verkauf an Jugendliche unter 18 Jahren

Der Verkauf für Silvesterfeuerwerk startet an diesem Montag und endet am 31. Dezember. Kleinfeuerwerk wie zum Beispiel Raketen, Kanonenschläge, Schwärmer und Knallfrösche dürfen nur an Personen über 18 Jahren ausgegeben werden.

Grauen unterm Weihnachtsbaum Die scheußlichsten Weihnachtsgeschenke unserer Leser

Mehr:
Silvester-Klassiker Raclette und Fondue
Online-Test Sind Sie ein Sekt- und Champagner-Kenner?
Silvesterfeier So vermeiden Sie einen Kater
"Kater"-Tipps Banane hilft bei Brummschädel
Wie stehen Ihre Sterne? Liebeshoroskop

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017