Sie sind hier: Home > Leben >

Antibakterielle Farbe: Was taugt Anti-Schimmel-Farbe?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ANTIBAKTERIELLE FARBE  

Farbe mit Schimmel-Schutz ist gefährlich

23.04.2009, 14:00 Uhr | jlu

Verbraucher-Tipps: Antibakterielle Farbe ist zwar ein Schutz vor Schimmel, Bakterien und Vieren, doch sie schadet der Gesundheit. (Foto: imago)Antibakterielle Farbe hilft gegen Schimmel, kann aber der Gesundheit schaden. (Foto: imago)Um sich vor Viren und Bakterien zu schützen, reicht bald das Streichen der Wohnung. Das sagen zumindest amerikanische Forscher. Sie entwickelten ein Mittel, das unter handelsübliche Farbe gemischt werden kann, und so Viren, Pilze und Bakterien unschädlich macht. Die schützende Wirkung des Anstrichs soll über ein Jahr anhalten. Damit ist die Farbe anderen antibakteriellen Farben überlegen. In Deutschland sind bisher nur so genannte Anti-Schimmel-Farben erhältlich. Doch Experten warnen: Ungefährlich ist ein solcher Anstrich nicht.

Gefahr im Haushalt Zwölf Anti-Schimmel-Tipps
Küchen-Hygiene So haben Bakterien keine Chance

Chlor reizt die Atemwege

Die antibakterielle Wirkung der Farbe aus den USA basiert auf Chlorbleiche. Doch der Umgang mit diesem Element ist gefährlich. Denn Chlor ist ein reaktiver Stoff, das heißt, es reagiert leicht mit anderen Substanzen. "Durch die Reaktion wird Chlor freigesetzt. Dieses ist gesundheitsschädlich, es kann zum Beispiel die Atemwege reizen", warnt Martina Clemens-Ströwer vom Berufsverband Deutscher Baubiologen. Die Expertin steht dem Mittel aus Amerika deshalb kritisch gegenüber.

Allergiegefahr bei Hautkontakt

Auch die hierzulande erhältliche Anti-Schimmel Farbe nicht ganz ungefährlich. "Die Farben enthalten meist unterschiedliche chemische Zusätze gegen Pilzbefall, so genannte Fungizide", weiß Maren Behrendt von der ökologischen Verbraucherberatung. Diese können Kopfschmerzen oder Unwohlsein verursachen. Im schlimmsten Fall entwickeln sich daraus auch längerfristige Gesundheitsprobleme. "Zur Prävention von Schimmel an den Wänden sollte man antibakterielle Farbe deshalb nicht einsetzten", rät Behrendt. Beim Streichen sollte man außerdem immer Handschuhe tragen. Denn die Farbe kann bei Hautkontakt Allergien auslösen.

Schimmel von Experten begutachten lassen

Zur Vorbeugung von Schimmelbildung reichen bereits normale Reinigungsmaßnahmen wie regelmäßiges Lüften, Abwischen der Wände und Entstauben. Ein Anti-Schimmel-Anstrich ist erst dann sinnvoll, wenn Zimmerecken oder kleinere Wandbereiche von Schimmelpilzen befallen sind. Tritt dieses Problem allerdings in mehreren Wohnräumen auf, ist antibakterielle Farbe nicht die Lösung. "Einfach drüberzustreichen hilft hier nicht. Wichtig ist, dass man herausfindet, woher der Schimmel kommt," weiß die Baubiologin. So könnte die Ursache für den Befall ein Wasserschaden durch undichte Leitungen oder Feuchtigkeit an kalten Außenwänden sein. In solchen Fällen sollten Experten den Pilzbefall begutachten und Fachfirmen die Schäden beheben.

Kochsalz als biologisches Fungizid

Beim Kauf von antibakterieller Farbe sollten Verbraucher besonders auf die Zusammensetzung des Produkts achten. Denn es sind auch Farben erhältlich, die frei von chemischen Fungiziden sind. "In der Regel kann man davon ausgehen, dass die Aufschrift 'fungizider Zusatz' auf chemische Zusätze hinweist", sagt die Verbraucherberaterin. Nicht-chemische Fungizide enthält das Produkt, wenn es aus Substanzen wie Kieselsäure oder Kochsalz besteht.

Mehr zum Thema :
Putzen macht krank Antibakterielle Reiniger sind schädlich
Schimmel-Alarm Hilfe bei Schimmel in der Wohnung
Keimschleuder Staubsauger Wo im Haushalt Bakterien lauern
Ist das gefährlich? Nanopartikel in Kosmetik
Vorsicht, Falle! Die Tricks der Supermärkte
Zuhause.de: Wandfarbe - Auf was Sie bei der Auswahl achten sollten

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017