Sie sind hier: Home > Leben >

Zehn Tipps gegen Küchenkeime

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Salmonellen in der Küche  

Zehn Tipps gegen Küchenkeime

01.07.2009, 15:32 Uhr | bri

Salmonellen lauern in der Küche: Öfter putzen schützt vor den Keimen. (Foto: imago)Keime in der Küche: Im Sommer sollte man öfter mal die Spüle putzen. (Foto: imago)Salmonellen, Darmkeime und E.coli-Bakterien lieben den Sommer. Denn die hohen Temperaturen machen sie sehr vermehrungsfreudig. Zum Leidwesen von uns Menschen, denn im Sommer lauern in der Küche viele Keimfallen. Dadurch ist jetzt die Gefahr besonders hoch, sich Magen- Darminfektionen einzufangen. Mit den üblichen Folgen: Durchfall, Erbrechen, Übelkeit. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich vor den fiesen Bakterien schützen.

Küchen-Hygiene So haben Bakterien keine Chance
Anti-Keim-Tricks So ist Ihr Essen sicher

In der Küche lauern die meisten Keime

Vor allem in der Küche fühlen sich Bakterien wohl. Hier werden Lebensmittel gelagert und zubereitet, die manchmal schon geringe Zahlen von Keimen in sich tragen. Umso schlimmer, wenn sich die Bakterien bei hohen Temperaturen noch schneller vermehren. Zum Beispiel kann sich die Anzahl von Salmonellen binnen 20 Minuten verdoppeln.

Wanne topp - Spüle flop

Eine Studie zeigt, wie hoch die Keimgefahr in der Küche ist: Hygiene-Experten haben in 140 Haushalten in sieben Ländern 1100 Proben genommen - auch in Deutschland. Hierzulande ist zwar das Badezimmer blitzblank, doch in der Küche lauern Millionen Keime - vor allem im Spülschwamm. Salmonellen, Darmbakterien und auch E. coli-Bakterien fanden die Sauberkeitsforscher des Hygiene-Councils, einer Organisation von Wissenschaftlern, die sich für Sauberkeit im Alltag engagiert.

Keimschleuder Spülschwamm

Laut der Studie sind fast die Hälfte der Spülen mit Keimen wie etwa Darmbakterien befallen. Ein Hinweis auf mangelhafte Sauberkeit, urteilt das Hygiene Council. Noch schlimmer sieht es bei Spültüchern und Spülschwämmen aus. 85 Prozent der untersuchten Exemplare waren stark von Keimen befallen. Ein Fünftel ist gar von E. coli-Bakterien.

Spülschwamm in die Mikrowelle

Gegen Keime im Tüchern und Schwämmen hilft eine ungewöhnliche Methode: Zwei Minuten in der Mikrowelle gelegt und die Strahlung macht die Keime unschädlich. Jedoch sollte man nur Spülschwämme in die Mirkowelle legen, wenn sie kein Metall enthalten.

Mehr zum Thema Verbraucherschutz
Schimmel im Essen Abschneiden oder wegschmeißen?
Online-Test Wie gesund leben Sie wirklich?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal