Sie sind hier: Home > Leben >

Tiefkühlkost: Foodwatch fordert Lebensmittelkennzeichnung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nährwerttabelle  

Tiefkühlkost ist oft viel zu fettig und zu salzig

16.10.2009, 17:35 Uhr | tze / dpa

Nährwerttabelle: Tiefkühlkost im Ampelcheck von Foodwatch (Foto: Foodwatch)Tiefkühlkost im Ampelcheck von Foodwatch (Foto: Foodwatch)Nicht nur Tiefkühlpizza ist eine Kalorienbombe, sondern auch viele andere Fertiggerichte aus dem Kühlregal haben's in sich. Die Verbraucherschutz- organisation Foodwatch hat 24 populäre Produkte verglichen. Viele enthalten ungesunde Mengen an Fett und Salz - doch wer studiert schon das Kleingedruckte in den Nährwerttabellen? Deshalb fordert Foodwatch hartnäckig eine Ampelkennzeichnung für Lebensmittel. Sie signalisiert, ob der Gehalt an Fett, Zucker und Salz und gering (grün), mittel (gelb) oder hoch (rot) ist. Und so fällt der Ampelcheck für Tiefkühlkost aus:

Warnstufe rot für zu schädliche Fette und Salz

Nach Informationen der Verbraucherorganisation verzehrt jeder Deutsche pro Jahr 39 Kilogramm Tiefkühlkost, Tendenz steigend. "Einige Tiefkühlprodukte liegen jedoch schwer im Magen", sagt Foodwatch-Sprecherin Christiane Groß. Bei den "Cilli Cheese Nuggets" von Frostkrone meldet Foodwatch Warnstufe rot für den hohen Anteil gesättigter Fette und Salz. Ein Tiefkühl-Zwiebelkuchen der Thoks GmbH besteht fast zu einem Viertel aus Fett und der dick panierte Schnitzel-Toast "Tillman's Toasty" gehört zu den extrem salzigen Produkten im Test. Überraschend ist dagegen, dass auch Gemüsegerichten recht viel Fett enthalten kann.

Es gibt auch fettarme Fertiggerichte

Aber nicht alle Tiefkühlgerichte sind ungesund. Der Ampelcheck zeigt überwiegend grünes Licht für viele Produkte - nicht nur für Wokgemüse, sondern sogar für Hähnchengeschnetzeltes. Auch bei vergleichbaren Produkten lohnt sich ein genauer Blick auf die Nährwertangaben, denn manche Hersteller haben Rezepturen mit einem geringen Anteil schädlicher Fette und weniger Salz als ihre Mitbewerber.

Frosta setzt die Ampel freiwillig ein

All diese Informationen müssen Verbraucher derzeit mühsam anhand der Nährwerttabellen entziffern. Einzig der Tiefkühlkosthersteller Frosta kennzeichnet einige Produkte freiwillig mit der Lebensmittelampel. Dass weitere dem Beispiel folgen, ist fraglich, denn eine verpflichtende Ampelkennzeichnung ist nicht in Sicht.

Nährwertangaben "Frosta" führt Ampelkennzeichnung ein

Ampelkennzeichnung ist vom Tisch

Die künftige Regierungskoalition von Union und FDP lehnt die Ampelkennzeichnung ab und missachtet damit die Forderung der Verbraucherschützer. Dabei blieb es auch bei der Konferenz der Verbraucherschutzminister (VSMK) am 15. und 16. Oktober in Berlin. Offenbar läuft es auf eine überarbeitete Form der bisherigen Nährwerttabelle hinaus. Lebensmittel müssten so gekennzeichnet werden, dass Verbraucher sich beim Kauf schnell und umfassend über einzelne Produkte informieren könnten, sagte die VSMK-Vorsitzende, Katrin Lompscher (Linke). Dazu gehörten klare Angaben über den Energiegehalt von Lebensmitteln. Allerdings sollten diese Daten nicht für eine Portion angegeben werden, sondern auf 100 Gramm oder 100 Milliliter eines Produkts bezogen.

Verbraucherschutz Das plant die neue Regierung
Mehr Infos zur Lebensmittel-Ampel www.ampelcheck.de

Mehr :
Beispiel Ampelkennzeichnung für Ketchup, Teewurst und Co.
Kann man das noch essen? So lange ist Tiefkühlkost haltbar
Was wirklich in der Tütensuppe steckt Zutatenliste entschlüsselt
Fiese Einkaufsfallen Die beliebtesten Tricks der Supermärkte

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017