Sie sind hier: Home > Leben >

Strom sparen: So sparen Sie Strom und Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Strom sparen  

So sparen Sie Strom und Geld

01.12.2009, 13:39 Uhr | vdb

Strom sparen kann ganz einfach sein.  (Foto: imago)Strom sparen kann ganz einfach sein. (Foto: imago)Licht in der Küche und im Wohnzimmer, kochen und fernsehen, all das kostet Strom. Und die Preise dafür werden von den Energiekonzernen regelmäßig erhöht. Mit einigen Tricks haben Sie einen großen Teil der Kosten eingespart. Schon mal darüber nachgedacht? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Stromspar-Quiz.

Quiz Sind Sie ein Stromsparer?
Spar-Tipps So kochen Sie Strom sparend

Bei warmen Wasser Strom sparen

Strom sparen ist gar nicht schwer, wenn man einige Dinge beachtet. Zum Beispiel lässt sich der Energieverbrauch der Zimmerbeleuchtung mit Energiesparlampen um bis zu 80 Prozent reduzieren. Bares spart auch, wer sein Nudelwasser im Heißwasserkocher statt auf dem Herd erhitzt. Das kleinere Gerät braucht weniger Strom als ein Herd, der Wasser deutlich langsamer bis zum Siedepunkt erhitzt. Überhaupt gehört die Warmwasseraufbereitung zu den größten Stromfressern im Haushalt. Wer weniger badet und kurz duscht, senkt deshalb den Stromverbrauch. Das gilt auch beim Waschen: Stellen Sie die Maschine lieber auch 40 Grad ein, normal verschmutze Wäsche wird auch dann sauber.

Clever kühlen

Sowohl die Produktion von Hitze als auch Kälte kostet Strom. Eine Tiefkühltruhe gehört zu den Spitzenreitern im Energieverbrauch. Deshalb lieber gut überlegen, ob nicht ein einfacher Gefrierschrank reichen würde. Auch der Kühlschrank muss nicht kälter als notwendig eingestellt sein. Eine Temperatur von sieben Grad reicht aus, um Lebensmittel vor dem Verderben zu schützen. Mit jedem Grad, das Sie den Kühlschrank wärmer stellen, reduzieren Sie den Stromverbrauch um sechs Prozent. Die Kühlschrank-Temperatur lässt sich am besten mit einem Thermometer ermitteln.

Teures Stand-by

Spielkonsolen, Computer und Fernseher verbrauchen ebenfalls jede Menge Energie. Die Stromrechnung sinkt, wenn Sie statt eines Computers samt Tower und Monitor einen Laptop verwenden. Er ist deutlich sparsamer im Verbrauch. Zudem ist in der Regel ein LCD-Fernseher energiesparender als der Plasmabildschirm. Besonders gilt es sinnloses Stand-by zu vermeiden. Mit dem Leerlauf wird Energie verbraucht, obwohl die jeweiligen Geräte zu dem Zeitpunkt nicht genutzt werden. Eine vierköpfige Familie kann zum Beispiel durch den Verzicht auf Stand-by 115 Euro im Jahr sparen.

Mehr zum Thema :
Bares Geld Diese Fernseher schonen die Strom-Kasse (BUND)
Verschwender TV-Geräte mit hohem Strom-Verbrauch (BUND)
Übersicht Stromverbrauch So viel frisst Ihr Drucker (PC-Welt, 06/2007)
10 Tipps Der stromsparende PC

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017