Sie sind hier: Home > Leben >

Warnung vor Sojadrink: Bundesamt warnt vor Sojadrink "Bonsoy"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Warnung Sojadrink  

Bundesamt warnt vor Sojadrink "Bonsoy"

31.12.2009, 13:18 Uhr

Sojadrink: Bundesamt warnt vor Sojaprodukt "Bonsoy". (Foto: imago)Sojadrink: Bundesamt warnt vor Sojaprodukt "Bonsoy". (Foto: imago)Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat vorsorglich vor dem Verzehr des japanischen Sojadrinks der Marke «Bonsoy» gewarnt. Das Ersatzprodukt für Kuhmilch soll hohe Mengen an Jod enthalten, die in Australien bereits zu Schilddrüsenerkrankungen geführt haben, wie das Bundesamt am Donnerstag in Berlin mitteilte. Derzeit werde geprüft, ob das Produkt in Deutschland überhaupt verkauft worden sei.Wegen möglicherweise überhöhten Jodgehalts warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit vor dem Verzehr des Sojadrinks der Marke „Bonsoy“. Das Bundesamt beruft sich dabei auf entsprechende Informationen aus dem internationalen Netzwerk der Lebensmittelsicherheitsbehörden (INFOSAN), wie die Behörde mitteilte.

Küchen-Hygiene So haben Bakterien keine Chance
Fotoserie Krankmachende Lebensmittel
Anti-Keim-Tricks So ist Ihr Essen sicher

Seetang offenbar verantwortlich für hohen Jodgehalt

„Das Produkt, das auch als Ersatz von Kuhmilch verzehrt werden kann, soll hohe Mengen an Jod enthalten, die offenbar auf eine Beimischung von essbarem Seetang („Kombu“) zurückzuführen sind“, heißt es in der Pressemitteilung. Der Sojadrink sei in Japan von der Firma Marusan-AI Co. Ltd. hergestellt und möglicherweise auch nach Deutschland eingeführt worden. Betroffen sei Sojadrink der Marke „Bonsoy“ in 1-Liter-Tetrapacks mit der EAN-Nummer 9312336049037 und Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 03.11.2011.

Zu hohe Jodzufuhr kann zu Schilddrüsenerkrankungen führen

Das Bundesamt erklärte, nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte schon der Verzehr einer Tasse dieses Sojadrinks zu einer überhöhten Jodzufuhr führen, die mehrfach über der tolerierbaren täglichen Aufnahmemenge liegt. In Australien seien zehn Fälle von Erkrankungen der Schilddrüse im Zusammenhang mit dem Verzehr des betroffenen Sojadrinkprodukts registriert worden. Der australische Importeur habe eine Verbraucherwarnung herausgegeben.

Mehr zum Thema
Kann ich das noch essen? Haltbarkeit von Lebensmitteln
Schnäppchen oft Murks Sonderangebote von Discountern im Test
Vorsicht, Falle! Die Tricks der Supermärkte

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017