Sie sind hier: Home > Leben >

Weihnachten: Verrückte Weihnachtsdeko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weihnachtsdeko  

Wer hat die schönste Weihnachtsdeko?

17.12.2010, 11:06 Uhr | dpa

Weihnachten: Verrückte Weihnachtsdeko . Weihnachtsdeko: Der Lichtezauber kann zum Wettkampf werden (Foto: dpa)

Weihnachtsdeko: Der Lichtezauber kann zum Wettkampf werden (Foto: dpa)

An Weihnachten erstrahlt fast ganz Amerika in einem festlichen Glanz. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten hat auch der Weihnachtsschmuck ganz andere Dimensionen als hierzulande. Statt einer Lichterkette im Fenster wird dort das ganze Haus mit kleinen Lämpchen verkleidet. In amerikanischen Vorgärten entstehen weihnachtlich leuchtende Themenparks. Doch in manchen Gegenden ist diese Tradition mittlerweile zu einem Weihnachtsdekoration- Wettkampf geworden.

Der Lichterzauber lockt ganze Busladungen nach Brooklyn

Der New Yorker Stadtteil Brooklyn ist ein gutes Beispiel dafür. Hier werden die Staus in der Rush-Hour noch länger, weil die Autofahrer staunend nach draußen blicken. Immer wieder blitzen Kameras durch die Scheiben. Auch zu Fuß sind Schaulustige gekommen, um den vorweihnachtlichen Lichterzauber zu sehen. Der Dezember hat hier seinen eigenen Charme. In Dyker Heights, weit draußen in Brooklyn, sieht man an vielen Stellen die Lichter der Verrazzano Narrows Bridge, die Brooklyn mit Staten Island verbindet. Zu Weihnachten kommen so viele Lichter hinzu, dass inzwischen ganze Busladungen an Besuchern kommen.

Wenn einer anfängt, fühlen sich andere herausgefordert

Es begann irgendwann in den 1980er Jahren, und in New York läuft es wie anderswo auch: Wenn erst mal einer anfängt, seinen Vorgarten schick zu machen, fühlen sich die Nachbarn herausgefordert. Der Unterschied ist, dass es in New York nicht so viele Nachbarschaften mit Vorgärten gibt. Ist doch ein Flecken Grün da, wird er Ende November mit Lichtern zugepflastert.
Zur Weihnachtszeit erleben die lichtverliebten Amerikaner einen elektrischen Wettkampf in den Vorgärten. Nicht selten schaukeln sich die Nachbarn dann hoch und versuchen sich zu übertrumpfen. Vor fünf Jahren hatte einer in Ohio sein ganzes Haus mit Lichtern bestückt, die im Takt eines Popsongs aufflackerten. Die Behörden mussten das schließlich verbieten, weil Neugierige aus dem ganzen Land kamen und der Verkehr in der Straße zusammenbrach.

Zuhause.de: Weihnachtsstern pflegen – diese sechs Fehler vermeiden
Zuhause.de: Deko Tipps für Weihnachtsbaum, Adventskranz und Tischdeko
Zuhause.de: Weihnachtsdeko-Trends 2012 fürs Landhaus

Stromrechnung als böse Überraschung

Kein Wunder, dass der Lichterwahn auch ins Geld geht. "Manche erleben im Januar eine böse Überraschung", sagte Paige Layne von einem Stromanbieter der Zeitung "Gaston Gazette". Bei manchen sei der Stromverbrauch im Dezember höher als im Hochsommer, wenn die Klimaanlagen laufen. In Delaware hatte eine Familie ihr Haus mit 100 000 Lämpchen komplett verkleidet. Die von den Medien errechneten Stromkosten: Gut 500 Euro - pro Stunde!

Dekoration als Tradition

In Dyker Heights gehört zum Lichtertraum auch eine rührende Legende: Alfred Polizzotto hatte Krebs. Als er die Krankheit besiegt hatte, feierte er den Erfolg mit knapp neun Meter hohen Holzsoldaten vor dem Haus. Polizzotto ist längst tot, aber die Tradition lebt weiter. Dekoration gehört in diesem italienisch geprägten Viertel nicht nur zur Weihnachtszeit. So manche beeindruckende Villa prunkt mit Skulpturen, Madonnen-Nischen und Brunnen.

"Ich versuche doch nur, in mein Haus zu kommen"

Vor einem Haus in Dyker Heights hat sich eine Menschenmenge gesammelt, die eben aus einem Bus gestiegen ist. Der Bau steht gegenüber dem Polizzotto-Haus, und es heißt, anfangs sei die Bewohnerin pikiert gewesen, als Polizzotto einen Riesenweihnachtsmann aufbaute. Das sei doch immer ihre Spezialität gewesen. Dabei hat sie doch auch drinnen das ganze Haus dekoriert und im Garten steht eine ganze Zauberwelt voller Figuren.
Auch Besucher aus Deutschland sind dabei und beim Staunen wird das "Excuse me!" überhört. Erst als der Mann das zweite Mal, immer noch höflich, aber etwas deutlicher sein "Entschuldigung!" sagt, wird ihm etwas Platz gemacht. "Ich versuche doch nur, in mein Haus zu kommen", sagt er und deutet mit müdem Lächeln auf die bunt strahlende Fassade im bunten Weihnachtswunderland.

Ratgeber: Tolle Dekorationsideen
Ratgeber: Wie viel Weihnachtsdekoration im Treppenhaus ist erlaubt?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017