Sie sind hier: Home > Leben >

Garten-Tipps: So überleben die Pflanzen im Urlaub

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Garten-Tipps  

Vor dem Urlaub nicht zu stark gießen

21.07.2011, 09:37 Uhr | ag

Garten-Tipps: So überleben die Pflanzen im Urlaub. Mit einer dosierten Wässerung bereiten Sie Ihre Pflanzen auf die Urlaubszeit vor. (Foto: imago)

Mit einer dosierten Wässerung bereiten Sie Ihre Pflanzen auf die Urlaubszeit vor. (Foto: imago)

Nicht jeder hat einen Nachbarn, der während des Urlaubs die Blumen gießt. Dennoch sollen die Pflanzen auf Fensterbank, Terrasse und im Garten nicht verdorren, bis ihr Besitzer zurück ist. Wir verraten Ihnen ein paar einfache und wirksame Tricks, mit denen Sie Ihre grüne Oase auch ohne fremde Hilfe über die Ferienzeit retten: Zehn Urlaubsstrategien für Balkon- und Gartenpflanzen.

Düngen und starkes Gießen sind tabu

Düngen Sie die Pflanzen nicht direkt vor dem Urlaub. Düngen kurbelt den "Kreislauf" an, die Pflanzen benötigen dann mehr Wasser. Bekommen sie das nicht, reichern sich zudem Düngesalze in den Blättern an. Es besteht die Gefahr, dass die Pflanze verbrennt. Ein wirksamer Trick ist es auch, die Pflanzen schon Tage vor Urlaubsbeginn etwas weniger zu wässern und sie somit "auf Diät" zu setzen. So gewöhnen sie sich an die reduzierte Versorgung und sind widerstandsfähiger gegen Trockenheit.

So bleibt der Rasen frisch

Vor Ihrer Abreise sollten Sie den Rasen nicht übertrieben kurz mähen. Wählen Sie die gleiche Schnitthöhe wie sonst auch. Ideal sind vier bis fünf Zentimeter. Mähen Sie den Rasen aber unmittelbar vor der Abfahrt noch einmal, auch wenn dieser Schnitt nur kurz hinter dem letzten Schnitt liegt. So verhindern Sie, dass Ihr Rasen mit zu viel "Vorsprung" in die Ferienzeit startet. Nach Ihrer Rückkehr kann es sein, dass der Rasen trotzdem sehr lang ist. Kürzen Sie ihn in mehreren Mähschnitten, Woche für Woche, wieder auf das Idealmaß zurück. Durch einen radikalen Rückschnitt, etwa von 15 auf 5 Zentimeter, können hässliche Kahlstellen entstehen.

Raus aus der Sonne!

Kübelpflanzen sollten auf Balkon oder Terrasse zusammengerückt stehen, wo vorrangig Schatten herrscht. Als Schattenspender lassen sich auch Sträucher, Sonnensegel oder Pavillons nutzen. Topfpflanzen können Sie auch mit dem Topf zusammen in ein Beet eingraben. So werden Sie in Ihrer Abwesenheit von der normalen Bodenfeuchtigkeit mitversorgt. Bewährt hat sich das Einlegen von Wasserspeichermatten bereits beim Eintopfen. Kleinere Töpfe noch einmal in Wasser tauchen, bis keine Luftblasen aufsteigen.

Sommerblumen und Stauden

Vor Ihrer Abreise sollten Sie die Beete noch einmal durchgehen und Verblühtes und Beschädigtes entfernen. Auch ein Rückschnitt der Pflanzen kann sinnvoll sein. Dann nämlich brauchen die Pflanzen weniger Wasser und treiben nach ein paar Tagen wieder neu aus. Nach Ihrem Urlaub erwartet Sie dann frisches Grün. Was Obst und Gemüse angeht, sollten Sie, bevor Sie wegfahren, alle reifen Früchte ernten. Nach Ihrer Rückkehr sollten Sie dann alle Faulfrüchte so schnell wie möglich entfernen und zwischen den Reihen Unkraut jäten.

Ab in der Badewanne

Um Pflanzen vor dem Verdursten zu retten, kann man sie auch in die Badewanne stellen und in diese rund fünf bis sechs Zentimeter hoch Wasser einlaufen lassen. Sie können sich so tagelang selbst mit Wasser versorgen. Probieren Sie aber vorher aus, ob der Abflussstopfen das Wasser längere Zeit halten kann. Denken Sie auch daran, dass Pflanzen Licht brauchen. Gibt es in Ihrem Bad kein Fenster, dann lassen Sie die Badezimmertür offen. Allerdings ist Vorsicht geboten: Nicht alle Pflanzen vertragen es, zu lange im Wasser zu stehen.

Bewässerungssysteme - selbst gemacht oder gekauft

Sind ihre Pflanzen zu groß um sie umher zu schleppen oder haben Sie am Ende gar keine Badewanne, können Sie die Töpfe auch mit Hilfe von Flaschen automatisch bewässern. Dazu füllen Sie eine Flasche mit Wasser auf und stecken Sie sie mit der Öffnung nach unten in den Blumentopf. Das Wasser geht nun allmählich in die Erde über und versorgt die Pflanze über längere Zeit mit Feuchtigkeit. Ist es eine besonders große oder durstige Pflanze, können Sie auch mehrere Flaschen in den Topf stecken. Probieren Sie das System am besten schon vor dem Urlaub aus, um heraus zu finden wie lange eine Flasche hält. Wer auf der sichereren Seite sein will und etwas Geld investieren möchte, kann auch auf professionelle Bewässerungssysteme aus dem Gartencenter oder Baumarkt zurückgreifen.

Zuhause.de: Rasenpflege bei Trockenheit: Tipps für sattes Grün

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017