Sie sind hier: Home > Leben >

Verbraucher: Hersteller mogeln häufig beim Abtropfgewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbraucher  

Mehr Wasser, weniger Inhalt

26.07.2011, 14:23 Uhr | vdb

Verbraucher: Hersteller mogeln häufig beim Abtropfgewicht. Verbraucher: Bei Tiefkühlkost wird mit dem Abtropfgewicht häufig gemogelt. (Foto: imago)

Verbraucher: Bei Tiefkühlkost wird mit dem Abtropfgewicht häufig gemogelt. (Foto: imago)

Dass in vielen Packungen fast mehr Luft als Inhalt steckt, ist mittlerweile bekannt. Doch auch beim Abtropfgewicht von Konserven und Tiefkühlprodukten wird geschummelt. Das fand die Redaktion der WDR-Sendung "Markt" in Zusammenarbeit mit dem Eichamt Köln heraus. 68 Produkte wurden untersucht. Bei 43 Prozent war weniger drin als auf der Packung angegeben.

Zu wenige Garnelen in Tiefkühl-Packung

Beim Eichamt wurden unter anderem Tiefkühl-Garnelen gewogen, die zuvor von ihrer Eisschicht befreit worden waren. Das Ergebnis: In einer Packung fehlten 14 Gramm. Das macht für den Verbraucher 18 Cent aus, die er zu viel bezahlt. In einer Packung vom Discounter Lidl fehlten sogar 20 Gramm, was den Kunden 25 Cent zu viel kostet. Das Eichamt schätzt, dass eine Familie auf diese Weise rund 150 Euro für Luft und Wasser ausgibt, so der WDR.

"Verbraucher sind die Dummen"

"Die Verbraucher sind in jedem Fall die Dummen", sagt Isabelle Mühleisen von der Verbraucherzentrale NRW gegenüber "Markt". "Sie zahlen an der Kasse mehr als sie müssten und erhalten weniger Ware. Das mag pro Verbraucher im Cent-Bereich liegen, doch pro Jahr summieren sich diese Beträge in Millionenhöhe." Das gehe zu Gunsten der Hersteller und zu Lasten der Verbraucher, erklärt die Expertin.

Zu wenig Pilze im Glas

Getäuscht wird aber nicht nur bei Tiefkühl-Garnelen: Auch bei Pilzen, Tomaten und Pfirsichen aus der Dose und Zwiebeln aus dem Glas stimmten die Angaben auf den Packungen mit dem amtlich gemessenen Abtropfgewicht nicht überein. Zwischen drei und neun Cent kostet den Supermarktkunden dieser Schumme, so der WDR.

Zu wenige Kontrollen

Auch Friedhelm Braun vom Eichamt Köln, der für die Sendung das Abtropfgewicht gemessen hat, ist von den vielen Abweichungen überrascht: "Das hätte ich von meiner Seite nicht erwartet." Verantwortlich für das schlechte Ergebnis macht Mühleisen das Wirtschaftsministerium. "Die Zahl der Kontrollen in Nordrhein-Westfalen ist zu gering. Im bundesweiten Vergleich gehören wir zu den Schlusslichtern." Allerdings ist davon auszugehen, dass Packungen mit falschen Angaben und zu viel Wasser meist bundesweit vertrieben werden.

Wirtschaftsministerium will Personal aufstocken

Die Eichämter haben den gesetzlichen Auftrag, regelmäßig bei den Herstellern Kontrollen durchzuführen. Hier sei zu wenig Personal beschäftigt, im nächsten Jahr solle jedoch aufgestockt werden, berichtet der WDR.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017