Sie sind hier: Home > Leben >

Foodwatch: Tierische Bestandteile in vegetarischen Produkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Foodwatch findet versteckte Tierprodukte in Lebensmitteln  

So viel Schwein steckt in Chips und Saft

02.08.2012, 13:36 Uhr | ag

Foodwatch: Tierische Bestandteile in vegetarischen Produkten. Foodwatch: Kartoffelchips sind nicht frei von tierischen Bestandteilen. (Quelle: dapd)

Foodwatch: Kartoffelchips sind nicht frei von tierischen Bestandteilen. (Quelle: dapd)

Fleisch in Kartoffelchips, Schweineborsten im Brot und Multivitaminsäfte mit Gelatine: In vielen vermeintlich vegetarischen oder veganen Lebensmitteln stecken häufig tierische Bestandteile. Die Verbraucherorganisation Foodwatch kritisiert in ihrer aktuellen Kampagne, dass die Verwendung tierischer Zutaten in den meisten Produkten nicht ausreichend gekennzeichnet sei. Zehn Lebensmittel mit versteckten Tierprodukten.

Foodwatch fordert Kennzeichnungspflicht

"Der Gesetzgeber macht es den Verbrauchern nahezu unmöglich, Tierprodukte in Lebensmitteln zu meiden“, erklärt Oliver Huizinga von Foodwatch. Das sei nicht nur eine Zumutung für Vegetarier und Veganer, sondern auch für alle anderen Verbraucher, die ihren Konsum an tierischen Lebensmitteln reduzieren oder nur bestimmte Formen der Tierhaltung unterstützen wollen. Die Organisation fordert daher eine Deklarationspflicht für tierische Bestandteile als Trägerstoffe von Aromen und Vitaminen in Lebensmitteln.

Gelatine in Fruchtsäften und Fleisch in Chips

Die Liste der betroffenen Lebensmittel ist lang. So befindet sich beispielsweise in den Multivitaminsäften Valensina und Hohes C (Eckes Granini) Gelatine als Träger von zugesetzten Vitaminen, wie die Hersteller auf Anfrage bestätigten. Chips-Produzent funny-frisch gab laut Aussage von Foodwatch an, dass weite Teile seines Sortiments tierische Bestandteile enthalten, je nach Sorte Wild, Fisch, Geflügel, Rind oder Schwein. In der Zutatenliste muss dies jedoch nicht aufgeführt werden. Auch bei so genannten technischen Hilfsstoffen kommen Tierbestandteile zum Einsatz, ohne dass dies für Verbraucher erkennbar ist. Zum Klären von Wein und Saft setzen einige Anbieter auf Gelatine. Die Aminosäure L-Cystein dagegen kommt in Bäckereien zum Einsatz. Sie macht Mehl leichter knetbar – gewonnen wird sie zum Beispiel aus Schweineborsten oder Federn.

Frischkäse mit Gelatine, Tomatencremesuppe mit Speck

Auf zahlreichen Wegen gelangen versteckte Tierprodukte in die Produkte. Milrams Frühlingsquark, Frischkäse von Bresso und Rotkäppchen enthalten Gelatine als Verdickungsmittel, Nestlé hat seiner Maggi Tomatencremesuppe Speck beigegeben. Beispiele, bei denen die Hersteller von klassischen Rezepturen abgewichen sind und in denen viele Verbraucher keine Tierbestandteile vermuten dürften. Doch bei den genannten Beispielen haben sie immerhin noch die Möglichkeit, anhand der Zutatenliste im "Kleingedruckten" von den überraschenden Beigaben zu erfahren.

Vegane Schokolade als Mogelpackung

In anderen Fällen kommt es zu produktionsbedingten Verunreinigungen, so genannten Kreuzkontaminationen. So bietet Ritter Sport Sorten an, die gemäß Rezeptur frei von Milchbestandteilen sind – da in denselben Produktionslinien jedoch auch Milchschokolade hergestellt wird, kommt es zu Verunreinigungen. Ritter Sport hat solche selbst gemessen und gibt für die – eigentlich milchfreien – Sorten Halbbitter und Marzipan einen Milchzuckeranteil von 0,3 bis 0,4 Gramm pro 100-Gramm-Tafel an. Dennoch empfahl der Hersteller seine Produkte bis vor Kurzem im Firmenblog an die „lieben Freunde veganer Schokolade“, wie ein Screenshot auf den Internetseiten von Foodwatch zeigt. Dabei heißt es zu den Produkten: „Diese enthalten keine Milchbestandteile“. Mittlerweile hat Ritter Sport jedoch auf die Kritik reagiert und den Blogeintrag rückwirkend überschrieben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017