Sie sind hier: Home > Leben >

"Vintage"-Spirituosen für Genießer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flüssiges Gold – Millionen schwere Sammlung

21.10.2013, 16:19 Uhr | Frank Lansky, wanted.de

"Vintage"-Spirituosen für Genießer. Kostbare Spirituosen-Sammlung.  (Quelle: Bay Van der Bunt)

Kostbare Spirituosen-Sammlung. (Quelle: Bay Van der Bunt)

Mit nur einem Schluck beginnt eine Zeitreise durch die europäische Geschichte. Im Keller des niederländischen Sammlers Bay Van der Bunt erzählen uralte Flaschen voller Cognac, Rum, Armagnac oder Portwein von den napoleonischen Kriegen oder den Nachwehen der russischen Revolution. Jeder Schluck kostet hunderte Euro – und die millionenschwere Kollektion steht komplett zum Verkauf. wanted.de hat sich schlau gemacht.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Die Geschichte des Ladens liest sich schier unglaublich: Im "The Old Liquors" warten Jahrhunderte alte, hochprozentige Schätze auf ihre neuen Besitzer. Der Niederländer Bay Van der Bunt hat die Sammlung von seiner Familie geerbt und ständig erweitert. Den Grundstein für die Sammlung legte sein Urgroßvater. Er geht davon aus, dass er weltweit die größte Kollektion von alten Bränden überhaupt besitzt.

Seit rund vier Jahrzehnten handelt Van der Bunt mit Cognac, Armagnac, Chartreuse oder Portwein – mehr als 5000 Flaschen hat er gesammelt. Darunter sind Abfüllungen, die zu den letzten Verfügbaren der Welt gehören. "Die gesamte Sammlung ist aktuell rund 7,5 Millionen Pfund oder 9,4 Millionen Euro wert", schätzt er. Von dem Geschäft mit den Hochprozentigen kann er gut leben. >>

Einst verkaufte der Spirituosen-König eine Flasche 223 Jahre alten Cognacs für 19.000 britische Pfund, umgerechnet rund 24.000 Euro. Der edle "Meukow" aus dem Jahr 1789 ging an einen anonymen Sammler. Die 0,375-Liter-Flasche war die letzte ihrer Art - Van der Bunt hatte sie in den Achtzigern selbst bei Sotheby’s in London zu einem Preis ersteigert, den er nicht verraten möchte. In der gleichen Auktion versteigerte er einen 182 Jahre alten Remy Martin aus dem Jahr 1830 für 12.900 Pfund (oder ca.16.000 Euro).

Auf einen Schluck mit Napoleons Offizieren

Zu den Kunden zählen Top-Restaurants und Hotels, Feinschmecker und Sammler. Häufig werden Flaschen eines bestimmten Jahrgangs als Geburtstagsgeschenke verkauft, auch Firmen und Caterer decken sich in Breda ein.

Mit einem Preis von 173.000 Euro ist ein Cognac Brugerolle aus dem Jahr 1795 aktuell der teuerste zum Verkauf stehende Brand. >>

Die Sechs-Liter-Flasche ist die letzte von ursprünglich 20 bis 30 Stück, die Napoleon einst für seine Offiziere im Feld mitgenommen hatte. An zweiter Stelle der Preisliste folgt ein Rotwein Lafite Rothschild von 1789 und 1791 für 131.000 britische Pfund, also knapp 163.000 Euro. Und an dritter Stelle rangiert ein "Croizet"-Cognac aus dem Jahr 1842 für 62.500 Pfund (rund 78.000 Euro).

Die letzten verfügbaren Flaschen auf dem Globus

Und wer ist der persönliche Favorit von van der Bunt? Einer davon ist ein Cognac A.E. Dor von 1805. Den Schatz fand er im Jahr 1980, van der Bunt ergatterte eine von nur drei jemals verkauften 3,5-Liter-Flaschen – eine behielt die Familie Dor, die andere ging an den französischen Präsidenten. Die Marke mit dem Namen Soleil d’Austerlitz – der Stern von Austerlitz - verkündete den Ruhm Napoleons in der gleichnamigen Schlacht. Ihr Wert liegt bei rund 22.000 Euro. Außerdem besitzt der Experte zwei Kisten weißen Portweins, die 1936 von einer russischen Familie produziert wurden. Auch ein anderer Cognac begeistert den Niederländer. Der Halley’sche Komet war im Jahr 1811 für 260 Tage mit dem bloßen Auge gut zu erkennen. Da in diesem Jahr die Reben-Ernte ausgezeichnet ausfiel, sprechen Wein-Experten von den Kometen-Vintages. "Ich selbst habe 30 Flaschen von 1811". In den USA tauchten danach viele Fälschungen auf. Doch Van der Bund erkennt sie am Glas der Flasche, am Korken oder am Siegel. Selbst Christie’s and Sotheby’s sollen übrigens ab und an auf Betrüger hereinfallen. Fälschungen sind überhaupt ein immer größeres Problem am Markt, wir sind aber noch nicht auf Kriminelle reingefallen“, erläutert der Experte. Van der Bunt lässt sich daher die Provinienz der Flasche dokumentieren. Sollte einer seiner Kunden Zweifel haben, kann er die Entkorkung verlangen. Sollte wirklich der Inhalt nicht halten, was das Etikett verspricht, erhält er sofort sein Geld zurück.

Was fasziniert wohl Sammler an solch edlen Flaschen? Van der Bunt vermutet, dass es die Stabilität ist: Während die Welt blutig von einer Revolution zum nächsten Krieg eilt, ist ein edler Brand ein Garant für friedliche Momente des Genießens - heute genauso wie vor über 200 Jahren. Zudem zerstörte die Reblaus 1865 fast alle alten und damit die besten Weinstöcke in der Charente – die Qualität der Brände vor diesem Jahr sei besser als die Ware danach gewesen.

Millionenschwere Käufer gesucht

Der 64-jährige Van der Bunt trinkt übrigens selbst so gut wie nie. Doch einige offene Flaschen hat er von einem befreundeten Gastronom besorgt, um zu wissen, wie die Spirituosen-Schätze auf seinen Regalen schmecken. Der Bekannte hatte über 100 Cognacs und Armagnacs im Glas verkauft – da konnte ein Drink schon mal gut 1000 Euro kosten. Van der Bunt macht kein Geheimnis daraus, dass er die gesamte Kollektion auf einen Schlag verkaufen will. Er hat keine Kinder, zudem hat er einen Punkt erreicht, wo es nichts Sammelwürdiges mehr gibt, das er nicht schon gekauft hätte. Angebote hat Van der Bunt schon für einzelne Teile erhalten – etwa für alle Cognacs oder alle Portweine. Allerdings will der Experte nicht sein einzigartiges Werk zerlegen, deshalb hat er abgelehnt. Nun setzt Van der Bunt auf Enthusiasten aus Russland oder China. Alles in allem wird sich der Verkauf wohl lohnen: "Das Sammeln alter Spirituosen ist das Beste meiner Investments überhaupt." Entdecken Sie die "Vintage-Spirituosen" für Genießer in unserer Foto-Show.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017