Sie sind hier: Home > Leben >

"Deo Perfume Candy": Kann man Deo wirklich essen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deo Perfume Candy  

"Deo Perfume Candy": Kann man Deo wirklich essen?

28.01.2013, 14:44 Uhr | akl

"Deo Perfume Candy": Kann man Deo wirklich essen?. "Deo Perfume Candy": Das Deo-Bonbon soll lästigen Körpergeruch vertreiben. (Quelle: Perfume Candy UK)

"Deo Perfume Candy": Das Deo-Bonbon soll lästigen Körpergeruch vertreiben. (Quelle: Perfume Candy UK)

Bisher hat man Bonbons gelutscht, um einen frischen Atem oder einen leckeren Geschmack auf der Zunge zu haben. Dass man Bonbons auch als Deo einsetzen kann, mag manchen Verbraucher verwundern. Verkauft wird das sogenannte "Deo Perfume Candy" vom bulgarischen Süßwarenhersteller Alpi - und ist auch in Deutschland erhältlich. Wir haben Professor Dr. Thomas Fuchs von der Universitätsmedizin Göttingen und Vorstandsmitglied des Ärzteverbands Deutscher Allergologen gefragt, wer auf die Süßigkeit besser verzichten sollte.

Deo-Bonbon verspricht Rosenduft-Körper

Könnten diese neuartigen Bonbons wirklich die Rettung für Menschen sein, die unter starkem Körpergeruch leiden? Diese Hoffnung macht zumindest der Hersteller Alpi mit seinem Bonbon "Deo Perfume Candy". Angeblich soll der Körper bis zu sechs Stunden nach Rose duften. Funktionieren soll das Ganze mit Hilfe von Rosenöl und dem flüchtigen Duftstoff Geraniol, der durch die Poren der Haut wieder nach außen abgegeben wird.

Bei einem Gewicht von 65 Kilogramm seien 3,6 Milligramm Geraniol notwendig, um sechs Stunden zu duften, so der Hersteller. Ein Bonbon enthält drei Milligramm.

Test 
Welche Enthaarungs- methode ist die beste?

Zwei Studentinnen testen für Sie die gängigen Produkte. zum Video

Wirkt das Bonbon auch gegen Stechmücken?

Die Deo-Bonbons sollen sogar lästige Stechmücken vertreiben können - behauptet zumindest der Hersteller. "Ob die Deo-Bonbons wirklich gegen Stechmücken helfen, kann ich nicht beurteilen", sagt Fuchs. "Auch Studien zu der Wirkung der Bonbons sind mir nicht bekannt. Ob diese Süßigkeit also hält, was sie verspricht, vermag ich nicht zu sagen." Da muss der Verbraucher also selbst testen und sich seine Meinung bilden.

Für Gesunde kein Problem

Doch wie riskant sind Rosenöl und Geraniol für den Verbraucher? "Der Duftstoff Geraniol spielt im Normalfall keine wirklich bedeutende Rolle als allergieauslösender Stoff. Bei gesunden Personen dürften die Deo-Bonbons also keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit haben", erklärt der Allergologe.

Wer auf die Bonbons besser verzichtet

Vorsichtig sollten allerdings Personen sein, die unter einer Duftstoffallergie leiden. "Bei Duftstoff-Allergikern könnte es durch den Verzehr zu Durchfällen, Übelkeit, Hautausschlägen bis hin zu Atemnot kommen. Sie sollten auf die Bonbons besser verzichten", rät Fuchs. Nach Angaben des Umweltbundesamtes (UBA) gibt es in Deutschland rund eine halbe Million Duftstoff-Allergiker.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal