Sie sind hier: Home > Leben >

Lizenzen für den Mann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diese Lizenzen braucht der Mann

07.06.2013, 12:26 Uhr | Frank Lansky , wanted.de

Lizenzen für den Mann . Ein Flugschein gehört klar zu den beliebtesten Männer-Lizenzen. (Quelle: imago)

Ein Flugschein gehört klar zu den beliebtesten Männer-Lizenzen. (Quelle: imago)

James Bond hat die Lizenz zu töten - das ist natürlich für den zivilisierten Mann von Welt viel zu roh und barbarisch. Doch es gibt auch genug andere interessante Lizenzen, für die sich der Zeitaufwand und die Kosten lohnen und die ein tolles Hobby versprechen. wanted.de hat sich umgeschaut.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Alle, die gerne heißes Gummi auf den Asphalt bringen, wird die Rennlizenz A interessieren, die vom Deutschen Motorsport Bund (DMSB) vergeben wird. Jeder, der sich einmal in einer sicheren Umgebung auf der Rennstrecke austoben möchte, braucht diese Rennfahrer-Lizenz; und mit dem Schein können Sie auch an einer Rallye teilnehmen.

Benzin im Blut

Dafür reicht ein eintägiger Lehrgang, bei dem Mann schon in PS- Boliden steigen kann. In dem Rennfahrerkurs werden die Theorie und Regelkunde des Motorsports behandelt, zudem gibt es eine schriftliche Prüfung. Weiter ist ein Rettungs- und Bergungstraining im Rettungssimulator zu absolvieren. Gelehrt werden: Bremstechnik, Lenktechnik, richtiges Ausweichen, Stabilisierung des Fahrzeugs. Der Schein kostet knapp 1000 Euro und wird unter anderem auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring angeboten, etwa vom ADAC, dem AvD oder dem DMV.

Hinzu kommt ein ärztlicher Check, der bis zu 60 Euro kostet. Der Arzt muss die Tauglichkeit zur Teilnahme am Motorsport bescheinigen. Dazu werden Sehtests, orthopädische Untersuchungen und, sofern Sie über 45 sind, ein Belastungs-EKG durchgeführt. Zugelassen sind nur in Deutschland zugelassene Ärzte.

Die Fallschirm-Lizenz

Ein ganz besonderer Kick ist das Fallschirm-Springen. Zwei Wege gibt es zum großen Adrenalin-Schub: Entweder die konventionelle Methode mit dem Sprung aus bis zu 1800 Metern mit fixer Reißleine. Das heißt, der Fallschirm ist am Flugzeug befestigt und öffnet sich automatisch; nach zehn Automatik-Sprüngen folgt der Ausstieg mit manueller Öffnung, die Höhe steigert sich allmählich. Nach 23 Sprüngen können Sie die Springer-Prüfung absolvieren.

Die Lizenz über diesen Kurs kostet je nach Schule etwa 1500 Euro und ist damit recht günstig. Der Nachteil: Sie sind von Anfang an alleine. >>

Das kann haarig werden bei einem eingewickelten Schirm oder einem sogenannten Brötchen, wenn sich die Leine über den Schirm legt und Sie zu schnell fallen. Dann müssen Sie entscheiden, ob Sie den Hauptschirm absprengen, damit sich der Reserveschirm aktiviert. Beliebter ist der Accelerated Freefall (AFF): Hier geht es in vielen Schulen vom ersten Sprung an auf 4000 Meter Höhe, die Zeit im freien Fall beträgt fast eine Minute. Der Anfänger wird von zwei Lehrern begleitet, die bei der richtigen Haltung helfen und im Notfall mit anpacken. Auch hier sind zwei Dutzend Sprünge vor Ablegen der Prüfung Pflicht, bis zur Lizenz müssen Sie mit 2400 Euro rechnen.

Bei beiden Kursen gleich ist die Theorie: Der Aspirant lernt vor allem das Packen des Schirms, Meteorologie, Luftrecht (der schwächere Flieger hat Vorfahrt) und Thermik. Eine gute Übersicht über die Schulen bietet der Deutsche Fallschirmsportverband e.V.

Über den Wolken – Flugschein für Privatpiloten

Falls Sie lieber selbst fliegen, stehen Ihnen drei Varianten zur Verfügung: Der Pilotenschein für Motorflugzeuge, Segelflieger und Hubschrauber. Die diversen Scheine sind modular aufgebaut, konzentrieren wir uns auf den nationalen Pilotenschein für Motorflugzeuge.Der Privatpilotenschein - offiziell "Lizenz für Privatpiloten" – heißt auf Englisch Private Pilot Licence (PPL). Die wohl interessanteste Option ist die PPL-A (A steht für Aeroplane). Damit dürfen Sie Landflugzeuge mit Kolbentriebwerk, also Propeller, führen. Erlaubt sind nur private, aber keine gewerblichen Flüge – und das auch nur am Tag und für zwei Personen. Die Privatpiloten Ausbildung sieht eine Bescheinigung über die Flugtauglichkeit, einen Erste-Hilfekurs und natürlich eine Menge Theorie- und Praxiswissen vor. Sie lernen beispielsweise Luftrecht, Navigation oder Aerodynamik. Die praktische Flugausbildung umfasst mindestens 35 Flugstunden innerhalb von vier Jahren vor der Prüfung, davon zehn Stunden Alleinflug. Wird die Flugausbildung innerhalb von vier Monaten abgeschlossen, umschließt sie mindestens 30 Flugstunden, davon zehn Stunden im Alleinflug. Alles in allem müssen Sie mit Kosten von rund 8000 Euro rechnen.

Eine gute Übersicht über Flugschulen bietet der "Deutsche Aero Club".
Wer lieber im sicheren Schoß von Mutter Erde bleibt und zudem das Wasser liebt, der liegt mit einem der vielen Bootsführerscheine richtig. Der interessanteste Schein ist aus unserer Sicht der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) für Motor- und Segelboote.

Raus aufs Meer – Die diversen Bootsführerscheine Damit dürfen Sie Boote unter einer Länge von 15 Metern fahren, bei Motorbooten ist die Lizenz ab einer Leistung von mehr als 15 PS Pflicht. Dafür brauchen Sie ein ärztliches Zeugnis, eine Bestätigung über die Zuverlässigkeit wie den KfZ-Führerschein oder ein Führungszeugnis. Die Prüfung ist genauso haarig wie der KfZ-Führerschein für die Straße. In der Theorie müssen Sie beispielsweise über das Schifffahrtsrecht oder das Wetter Bescheid wissen. In der Praxis müssen Sie Knoten zaubern können, anlegen oder wenden. Die Kosten bei der Bootsschule Ihres Vertrauens liegen bei mindestens 300 Euro, steigen aber je nach Fleiß und Geschick. Inklusive Lehrmaterial können Komplexkurse schnell bis an die 1000 Euro klettern. Sportfischerschein - Petri Heil!

Ein weiterer Schein für Männer, die es an die raue See oder auf das offene Meer zieht, ist der Sportfischerschein (oder auch Anglerschein genannt). In einem Anglerverein Ihrer Wahl können Sie diesen absolvieren. Dann steht sogar der Hochseefischerei nichts mehr im Wege. Fazit: Lizenzen für das perfekte Männer-Hobby gibt es wie Sand am Meer. Die sind zwar nicht immer ganz günstig, weil bei Kompaktkursen noch Unterkunft und Verpflegung dazu kommt. Doch ein toller Urlaub ist es allemal. Sie müssen nur auswählen, zum Beispiel mit Hilfe unserer Foto-Show.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017