Sie sind hier: Home > Leben >

Müsli: Aufgepasst, wenn das Müsli knuspert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesunde Ernährung  

Vorsicht, wenn das Müsli knuspert

12.08.2013, 19:41 Uhr | hut

Müsli: Aufgepasst, wenn das Müsli knuspert. Wenn das Müsli beim Kauen knuspert, ist vor allem eines drin: Zucker. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn das Müsli beim Kauen knuspert, ist vor allem eines drin: Zucker. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit dem Griff zur Müslipackung glauben viele, sich etwas Gutes zu tun. Getreide und Obst mit frischer Milch oder ein wenig Joghurt: All das klingt nach einem gesunden Start in den Tag. Was viele Verbraucher dabei übersehen: Die meisten Fertigmüslis sind Dickmacher. Denn neben Ballaststoffen enthalten sie vor allem jede Menge Zucker. Worauf Sie bei einer gesunden Frühstücksmahlzeit achten sollten und wie Sie versteckte Kalorienbomben im Müsliregal erkennen.

In vielen Fertigmüslis versteckt sich Zucker

Ein Müsli aus dem Supermarkt ist oft eine Wundertüte: Neben Getreide und Ballaststoffen, Trockenobst und Nüssen stecken oft auch Zutaten in der Packung, die wir kaum erahnen - und die nicht mal auf der Zutatenliste stehen. Zucker zum Beispiel. Auch wenn auf der Zutatenliste der Begriff "Zucker" gar nicht zu finden ist, versteckt er als Maltodextrin, Glukose, Gerstenmalzextrakt oder Fruchtzucker im Produkt, erklärt Regina Aschmann von der Verbraucherzentrale Bremen.

Knuspermüslis sind verdächtig

Untersuchungen aus vergangenen Jahren haben gezeigt: Viele Fertigmüslis bestehen zu rund einem Viertel aus Zucker, gleich welcher Form. Pro 100 Gramm entspricht das 15 Zuckerwürfeln. So manches Müsli hat damit auf 100 Gramm gerechnet doppelt so viele Kalorien wie eine Schinkenpizza.

Verdächtig seien vor allem Müslis, die knuspern. "Produkte, die knuspern, werden aus einem Brei aus Getreide, Zucker und Fett hergestellt", erklärt Aschmann. "Da sollten Verbraucher skeptisch sein und einen genaueren Blick auf die Nährwertliste werfen."

Trockenobst ist ein Dickmacher

Auch vom abgebildeten Obst auf der Verpackung sollte man sich nicht täuschen lassen. Denn anders als auf dem Bild stecken keine frischen Früchte in der Müslimischung - das ginge allein aus Haltbarkeitsgründen nicht. Stattdessen wird Trockenobst verwendet, das bis zu 70 Prozent mehr Süße als die frischen Früchte enthält. "Durch den Wasserentzug steigt der Zuckeranteil im Obst enorm an", erklärt Aschmann. Der vermeintlich gesunde Müslizusatz ist damit eine wahre Kalorienbombe. Vor allem Kokosraspeln schlagen mächtig auf die Hüfte.

Je weniger Zutaten, desto besser

Zu erkennen seien die Ernährungsfallen vor allem an der Zutatenliste. "Steht Zucker ziemlich weit oben, ist das ein schlechtes Zeichen", sagt die Expertin. Verbraucher sollten hier aber genauer hinschauen. Denn viele Hersteller geben statt dem Wort "Zucker" Glukose und andere Süßungsmittel an, die nicht so leicht zu durchschauen sind, erklärt Aschmann. Außerdem listen viele Produzenten den Zucker in Form verschiedener Einzelsüßstoffe auf, sodass der Gesamtzuckerwert nicht erkennbar ist und der Zucker nicht ganz oben auf der Liste erscheint. Um sich nicht von Zuckerersatzstoffen und anderen Herstellertricks täuschen zu lassen, hilft auch ein Blick auf die Nährwerttabelle, rät die Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale. Sie zeigt den Fett- und Kaloriengehalt an.

"Ein gesundes Müsli kommt mit wenigen Zutaten aus", betont Aschmann. Wer zu Fertigmischungen greifen will, sollte darauf achten, dass vor allem Vollkornflocken enthalten sind und auf Flakes oder andere hoch verarbeiteten Getreide- und Reisprodukte verzichtet wird.

Ein gesundes Müsli ist leicht selbst gemacht

Die Expertin empfiehlt, sich auf Basis einer einfachen Flockenmischung das Müslifrühstück selbst zu mischen: "Geben Sie ein paar Nüsse hinzu. Nicht zu viele, denn sie enthalten viel Fett. In Maßen sind sie aber sehr gesund. Auch ein paar Leinsamen und Sesam sind in Ordnung." Mit Obst der Saison und ein wenig Joghurt wird ein leckeres, gesundes Frühstück daraus. "Durch das Obst ist das Müsli schon süß genug", betont Aschmann. "Auf Zuckerzusätze und industrielle Kunstprodukte kann man gut verzichten."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was frühstücken Sie am liebsten?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017