Sie sind hier: Home > Leben >

Stiftung Warentest: Discounter-Produkte überzeugen im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Nur jedes dritte Forellenfilet ist gut

23.12.2013, 10:44 Uhr | stw

Stiftung Warentest: Discounter-Produkte überzeugen im Test . Stiftung Warentest: Nur jedes dritte Forellenfilet ist gut.  (Quelle: Stiftung Warentest )

Laut Stiftung Warentest wiesen viele Filets im Test unappetitliche Hämatome auf. (Quelle: Stiftung Warentest )

Ob mit Gurke, ein paar Spritzern Zitrone oder einfach pur - Forellen gelten gerade zu Weihnachten als Leckerbissen. Doch wird dieser Ruf dem geräucherten Fisch auch gerecht? Das wollte das Verbrauchermagazin "Test" wissen und ließ 20 Produkte überprüfen. Das Ergebnis ist jedoch ernüchternd: Viele Filets konnten weder optisch noch geschmacklich überzeugen. Von 20 Produkten bekamen sieben die Note "Gut". Ein Produkt fiel mit "Mangelhaft" durch, da es am Mindesthaltbarkeitsdatum verdorben war. Wir stellen Auszüge aus dem Testergebnis vor.

20 Forellen im Test

Die Tester nahmen 20 abgepackte, geräucherte Forellen-Filets zu Preisen von 1,19 bis 4,30 Euro pro 100 Gramm genauer unter die Lupe. Darunter ein an der Frischetheke gekauftes Produkt. Testsieger wurden die losen Forellenfilets "Karstadt Feinkost Perfetto" von der Karstadt-Theke. Sie erhielten das Gesamturteil "Gut".

Delikatesse erhält "Mangelhaft"

Enttäuschend hingegen das "Forellenfilet Alpenland Forelle" von Gräflich Castell'sche Delikatessen für stolze 2,99 Euro pro 100 Gramm. Die Filets waren am angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum verdorben, rochen faulig und die Oberfläche sogar schmierig. Dafür gab es die Note "Mangelhaft" von den Testern.

Auch ein Bio-Produkt konnte die Tester nicht überzeugen. Das "Delikatess-Forellen-Filet" von Bio-Verde schmeckte am Verbrauchsdatum fischig und bitter und erhielt dafür nur ein "Ausreichend".

Forellen mit unappetitlichen Blutergüssen

Auch für Verbraucher, die abgepackte Forellen-Filets auf dem Buffet anbieten möchten, hält der Test eine unappetitliche Überraschung bereit. Denn laut Stiftung Warentest wies jedes zweite Produkt dunkle Hämatome auf, hatte grobe Gräten oder fiel auf dem Teller auseinander. Das Urteil der Tester: "Ein festlicher Anblick ist das nicht".

Forellen von Lidl überzeugen im Test

Nur fünf der getesteten Produkte wiesen keine optischen Mängel auf. Darunter befinden sich vor allem die besten Produkte im Test. Dazu gehören auch, die "Vejle Forellen Filets mit Wacholder geräuchert" von Lidl. Das Discounter-Produkt schnitt im Test unter den verpackten Forellen am besten ab. Die Tester gaben die Note "Gut", da die Forellen geschmacklich und optisch überzeugen konnten.

Ebenfalls mit gut bewertet wurden die "Almare Seafood Regenbogen Forellenfilets" von Aldi Süd sowie die "Rookhus Regenbogen Forellen Filets natur" von Aldi Nord. Alle drei Produkte waren mit 1,99 Euro pro 100 Gramm zudem die günstigsten im Test.

Geruchsprobe gibt Aufschluss

Damit Verbraucher an den Feiertagen keine böse Überraschung erleben, empfiehlt die Stiftung Warentest, geräucherte Forellen nicht auf Vorrat zu kaufen, sondern schnell nach dem Kauf zu verzehren. Zudem sei es ratsam, die Produkte einem Geruchstest zu unterziehen. Riechen die Forellen fischig und fühlen sie sich bereits schmierig an, sollten Verbraucher davon besser die Finger lassen.

Achten Sie auf die angegebenen Daten

Ein weiterer Hinweis: Auf den Produkten ist entweder ein Verbrauchsdatum angegeben, das aussagt, bis zu welchem Datum die Forellen verzehrt sein müssen oder ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das angibt, bis, zu welchem Tag das Produkt mindestens haltbar und essbar ist. Bis zu diesem Datum muss auch die Qualität in Ordnung sein. Beide Angaben sind in der EU zulässig, bergen aber auch Probleme: "Die Verwendung von zwei Standards führt beim Käufer zu Verwirrung", sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg gegenüber der Zeitschrift "Test".

Die Stiftung Warentest stuft die Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums als "weniger streng ein". Im Test trugen 14 der 19 getesteten Produkte übrigens ein Verbrauchsdatum und fünf Filets ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Das komplette Testergebnis zu geräucherten Forellen finden Sie in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift "Test"

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie viel Fisch essen Sie?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017