Sie sind hier: Home > Leben >

Milch macht Kaffee bekömmlicher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesundheit  

Milch macht Kaffee bekömmlicher

05.07.2014, 13:58 Uhr | dpa-tmn

Säuren und Bitterstoffe im Kaffee lassen sich mit einem Schuss Milch mildern. Eiweiß und Fett der Milch wirken nach Angaben der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) in München als Puffer und machen den Kaffee bekömmlicher.

Das funktioniert auch bei einem Eiskaffee. Mit einer Kugel Milcheis können die Bitterstoffe abgefangen werden. Außerdem hat Milch im Kaffee noch einen weiteren Effekt: Sie bremst die Geschwindigkeit der Koffeinaufnahme im Körper und verlängert so die aufmunternde Wirkung des Getränks.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017