Sie sind hier: Home > Leben >

Lebensmittel werden genauer gekennzeichnet: LMIV tritt in Kraft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Änderungen im Dezember  

Lebensmitteletiketten bringen mehr Klarheit

12.12.2014, 12:55 Uhr | sfr, dpa

Lebensmittel werden genauer gekennzeichnet: LMIV tritt in Kraft. Mit der neuen Lebensmittelverordnung müssen die Inhaltsstoffe deutlicher sichtbar werden.  (Quelle: imago)

Mit der neuen Lebensmittelverordnung müssen die Inhaltsstoffe deutlicher sichtbar werden. (Quelle: imago)

Woher kommt mein Fleisch? Wie viel Fett steckt in dem Fertiggericht? Schwammige Angaben auf Lebensmitteln gestalten eine bewusste Ernährung für den Verbraucher bislang schwierig. Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), die am 13. Dezember in Kraft tritt, soll das ändern. Die neuen Regeln verpflichten die Hersteller zu mehr Angaben auf dem Etikett.

Die wichtigsten Regelungen auf einen Blick:

Größere Schrift: Bei Pflichtangaben wie den Zutaten müssen die gedruckten Buchstaben mindestens 1,2 Millimeter groß sein, bei kleineren Packungen mindestens 0,9 Millimeter groß.

Allergie-Kennzeichnung: Die 14 wichtigsten allergieauslösenden Stoffe müssen in der Zutatenliste hervorgehoben werden - etwa fettgedruckt. Bei loser Ware wie beim Bäcker können Kunden auch mündlich informiert werden. Eine schriftliche Dokumentation muss aber verfügbar sein.

Lebensmittel-Imitate: Wenn ein Ersatzstoff verwendet wird, muss er direkt neben dem Produktnamen genannt werden - zum Beispiel wenn Pflanzenfett statt Käse als Pizzabelag dient.

Pflanzliche Öle: Bei raffinierten pflanzlichen Ölen und Fetten muss der Ursprung genannt werden - also nicht nur "Pflanzenfett", sondern "Pflanzenfett (Kokos)".

Klebefleisch: Wenn ein Fleischprodukt etwa mit Enzymen aus kleinen Teilen zusammengeklebt wurde, muss aufs Etikett "aus Fleischstücken zusammengefügt". Das gilt auch für Fischprodukte.

Wasser in Fleisch oder Fisch: Falls Fleisch oder Fisch mit so viel Wasser aufgespritzt wurde, dass es mehr als fünf Prozent des Gewichts ausmacht, muss dies auf der Packung vermerkt sein. Das gilt nur für Fleisch- oder Fischstücke, die aussehen, als ob sie ein Teil eines Tierkörpers sind - also nicht für Wurst, Pastete oder Fischklöße.

Tiefkühlkost: Bei Fisch und Fleisch muss in einem Aufdruck "eingefroren am..." das Datum genannt werden.

Nanopartikel: Produkte können zugesetzte winzige Nanopartikel enthalten, etwa um Stoffe besser löslich zu machen. Dann muss künftig hinter dem Inhaltsstoff das Wort «Nano» aufgedruckt werden.

Lebensmittel aus dem Internet: Bei online angebotenen verpackten Lebensmitteln müssen alle Pflichtangaben wie Zutaten, Allergieauslöser und Füllmenge vor dem Kauf-Klick einsehbar sein - das Mindesthaltbarkeitsdatum ausgenommen.

Nährwert-Kennzeichnung: Zukünftig müssen Brennwert, Fett, gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz auf dem Etikett angegeben werden. Dabei gilt eine Übergangsfrist bis Ende 2016. Auch die empfohlene Tageszufuhr kann aufgezeigt werden, dies ist jedoch freiwillig und keine Pflicht. Ausgeschlossen von der Pflicht sind alkoholische Getränke, lose Waren und unverarbeitete Erzeugnisse.

Verbraucherzentrale: Kennzeichnung noch nicht optimal

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vbzv) gehen die Regelungen allerdings nicht weit genug. Sie kritisiert unter anderem, dass die Schriftgröße nach wie vor zu klein sei. Wirrwarr gebe es auch noch bei den Herkunftsangaben. Hier sei noch unklar, bei welchen Lebensmitteln die Angabe der Herkunft verpflichtend werden soll.

Desweiteren kritisieren die Verbraucherschützer, dass keine Ampelkennzeichnung geplant sei. Verbraucher könnten daher auch künftig nicht auf einen Blick erkennen, ob der Gehalt an Fett, Zucker oder Salz hoch, mittel oder niedrig zu bewerten sei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal