Sie sind hier: Home > Leben >

Putzen: Mit diesen Tricks bekommen die Fenster strahlenden Glanz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vier wichtige Hilfsmittel  

Die Putztricks verleihen Fenstern Superglanz

15.04.2015, 12:16 Uhr | ag

Putzen: Mit diesen Tricks bekommen die Fenster strahlenden Glanz. Fensterputzen muss keine Qual sein - vorausgesetzt man kennt die richtige Technik und nutzt die wichtigsten Hilfsmittel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fensterputzen muss keine Qual sein - vorausgesetzt man kennt die richtige Technik und nutzt die wichtigsten Hilfsmittel. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn die Frühlingssonne ins Haus strahlt und die Zimmer mit ihrem Licht durchflutet, hebt das die Laune. Umso störender ist es jetzt, wenn die Fensterscheiben verschmiert und voller Staub sind. Da hilft nur eines: Der Winterdreck muss schnellstens weg, um wieder einen klaren Durchblick zu bekommen. Doch Fensterputzen will gelernt sein. Denn oft gibt man sich Mühe und die hässlichen Streifen und Schlieren verschwinden trotzdem nicht.

Für optimalen Glanz ohne großen Zeitaufwand haben sich vier Hilfsmittel bewährt.

Klassische Methode zeigt die beste Wirkung

Trotz verschiedener Möglichkeiten gilt die klassische Methode mit Wasser, Spülmittel und Schwamm unter Fachleuten nach wie vor als die effektivste. Doch bevor das Glas gereinigt wird, sollten die Scheiben und Rahmen mit Hilfe eines Handbesens von groben Verschmutzungen wie Staub, Ruß und Blütenpollen befreit werden.

Dann beginnt der eigentliche Putzvorgang. hierfür benötigen Sie einen Eimer mit lauwarmem, nicht zu heißem Wasser, einen Einwascher oder einen Schwamm. Damit sich der Dreck besser löst, geben Sie einen Spritzer Spülmittel oder Essig ins Putzwasser. Auf Brennspiritus als Zusatz sollte man aufgrund seines stechenden Geruchs besser verzichten. Fensterreinigungssprays aus Drogerie und Supermarkt können dagegen zur Bildung von Schlieren führen und sind daher nicht empfehlenswert.

Lederlappen ist besser als Zeitungspapier

Beim Einseifen kommt der Schwamm zum Einsatz. Er arbeitet sich schlangenlinienförmig von den oben liegenden Fensterecken nach unten. Nach der Reinigung sollte man die Scheibe und die Kanten des Rahmens mit einem Fensterleder leicht abtrocknen. Die Scheibe sollte aber noch etwas feucht sein. Hierbei kommen entweder ein Gummiabzieher oder ein Mikrofasertuch zum Einsatz.

Gerade die Arbeit mit dem Abzieher ist für Ungeübte nicht einfach: Arbeitet man zu langsam, entstehen schnell Schlieren. Diese könne man mit einem zweiten, trockenen Mikrofasertuch entfernen. Wichtig ist, dass das Tuch noch nie gewaschen wurde, da es schon nach einmaligem Waschen auf der Scheibe Fusseln hinterlassen könnte.

Beim Nachpolieren liefert das Fensterleder bessere Ergebnisse als Zeitungspapier. Es wird noch immer häufig empfohlen, hinterlässt aber schnell wegen seiner Druckerschwärze hässliche Spuren auf Rahmen und Fensterbank.

Vier Helferlein für besonderen Glanz

Neben den genannten Hilfsmitteln gibt es noch weitere Helferlein, auf die viele Putzprofis beim Reinigen der Fensterscheiben schwören. Wer seine Fenster mal so richtig auf Hochglanz bringen möchte, kann beim Nachpolieren beider Fensterseiten auch auf ausrangierte Nylonstrümpfe zurückgreifen.

Flecken und Ablagerungen auf Glas und Rahmen lassen sich hervorragend mit einem Fleckenradierer aus der Drogerie wegrubbeln.

Gegen matte Scheiben hilft dagegen Leinöl. Es wird zunächst mit einem Baumwolltuch aufgetragen und anschließend gründlich weggeputzt.

Essig als Zusatz fürs Putzwasser wirkt nicht nur schmutzlösend. Es hat auch noch einen anderen positiven Nebeneffekt: Der strenge Geruch hält zumindest vorübergehend auch Fliegen und andere Insekten von den Glasscheiben fern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal