Sie sind hier: Home > Leben >

Verbraucherzentrale Hamburg sucht "Mogelpackung des Jahres"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Negativpreis der Verbraucherzentralen  

Fünf Produkte für die "Mogelpackung des Jahres" nominiert

04.01.2016, 19:36 Uhr | AFP, cme

Verärgerte Verbraucher können ab sofort über die neue "Mogelpackung des Jahres" abstimmen. Die Verbraucherzentrale Hamburg (vzhh), die den wenig schmeichelhaften Preis seit 2013 verleiht, stellt dazu fünf Produkte vor, mit denen Hersteller nach Auffassung der Verbraucherschützer ihre Kunden "besonders getäuscht" haben.

Bei den fünf Kandidaten für die "Mogelpackung des Jahres" handelt es sich um die Bebe Zartcreme von Johnson & Johnson, die Zahnpasta Dentagard von Colgate-Palmolive, den Finesse Schinken der Nestlé-Marke Herta, die "Kopfsteherflaschen" von Heinz Ketchup und die Kaffeekapseln Jacobs Latte macchiato classico von Jacobs Douwe Egberts.

Dentagard: kleinere Tube, gleicher Preis

Colgate-Palmolive beispielsweise reduzierte laut Verbraucherzentrale die Füllmenge seiner Zahnpasta Dentagard von 100 Milliliter auf 75 Mililiter und behielt den alten Preis bei. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg) (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Colgate-Palmolive beispielsweise reduzierte laut Verbraucherzentrale die Füllmenge seiner Zahnpasta Dentagard von 100 Milliliter auf 75 Mililiter und behielt den alten Preis bei.

Tassimo: Kaffeemenge um die Hälfte reduziert

 (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg) (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Bei den Kaffeekapseln von Tassimo hat sich die Füllmenge des "Jacobs Latte macchhiato classico" um fast die Hälfte reduziert. Zudem wurde das bisherige Vollmilchkonzentrat durch Sahne ersetzt. Der Zuckeranteil im Produkt stieg dagegen erheblich: von 11 auf 25 Prozent. 

Ketchupflaschen von Heinz sind geschrumpft

Das Unternehmen Kraft-Heinz-Company hat die Füllmengen von drei Ketchupsorten von 500 auf 400 Milliliter reduziert. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg) (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Nur wer genau hinsieht, erkennt die kleineren Flaschen: Das Unternehmen Kraft-Heinz-Company hat die Füllmengen von drei Ketchupsorten von 500 auf 400 Milliliter reduziert. Das Curry-Ketchup kostet dabei genauso viel wie vorher und wurde von der Verbraucherzentrale Hamburg zur Mogelpackung des Monats September 2015 gekürt.

Subtile Preiserhöhung bei Herta Schinken

 (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg) (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Das Unternehmen Nestlé hat nach Angaben der vzhh die Preise für seinen Schinken Finesse auf ganz subtile Weise erhöht. Dabei erscheint die Packung auf den ersten Blick, so die vzhh, günstiger. Sie sieht von außen aus wie zuvor und kostet je Supermarkt nur noch rund 1,89 statt 2,19 Euro. Doch die Füllmenge wurde deutlich reduziert: Statt 150 Gramm stecken nur noch 100 Gramm in der Plastikpackung. Bei einem Vergleich entpuppe sich dies als eine versteckte Preiserhöhung von rund 30 Prozent, so die Verbraucherschützer. 

Bebe Creme ist jetzt 84 Prozent teurer 

Die Bebe Creme wurde den Angaben zufolge durch neue Füllmengen um bis zu 84 Prozent teurer. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg) (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Die Bebe Creme wurde den Angaben zufolge durch neue Füllmengen um bis zu 84 Prozent teurer.

"Die nominierten Produkte haben wir aus zahlreichen Verbraucherbeschwerden im Jahr 2015 ausgewählt, weil die versteckte Preiserhöhung bei ihnen entweder sehr dreist oder ausgesprochen raffiniert umgesetzt wurde", erklärte Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg. Hersteller und Händler würden seit vielen Jahren die Beschwerden der Verbraucher ignorieren und versuchen, Preiserhöhungen zu verstecken. Die Verbraucherschützer fordern deshalb eine Transparenzplattform, auf der Hersteller Füllmengenreduzierungen vorab veröffentlichen müssen, damit versteckte Preiserhöhungen nicht mehr möglich sind.

Wer den Negativpreis der "Mogelpackung des Jahres" bekommt, können Verbraucher noch bis zum 22. Januar auf den Seiten der Verbraucherzentrale mitbestimmen.


Weitere Mogelpackungen finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg und auf facebook.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal